VuV-Veranstaltungsreihe Vermögensverwalter-Verband hilft Mitgliedern bei Akquise

Andreas Grünewald, Vorstandvorsitzender des VuV, bei seiner Eröffnungsrede

Andreas Grünewald, Vorstandvorsitzender des VuV, bei seiner Eröffnungsrede

Der Verband unabhängiger Vermögensverwalter (VuV) hat ein Pilotprojekt für regionale Treffen seiner Mitglieder mit Anlegern gestartet. Den Anfang machte der Abend der unabhängigen Vermögensverwaltung am 26. April im Hamburger Side Hotel.

Auf die Eröffnung des Abends durch Andreas Grünewald, Vorstandsvorsitzender des VuV, folgte ein Fachvortrag von Prof. Dr. Webersinke vom Institut für Vermögensverwaltung (INVV) der Hochschule Aschaffenburg zu aktuellen Finanzmarktthemen. In vier Diskussionsrunden konnten Vermögensverwalter der zwölf teilnehmenden Unternehmen im Anschluss ihre Expertise beweisen. Abschließend bot sich die in der Skylounge die Gelegenheit für persönliche Gespräche mit den Experten.

Eine eigens konzipierte Broschüre präsentierte den Gästen die anwesenden Vermögensverwalter. Für den Leiter Marketing des VuV, Frank Engel, war aber vor allem der direkte Kontakt entscheidend. Um den individuell richtigen Vermögensverwalter zu finden, brauche es das persönliche Gespräch, so Engel. 

„Mit dem Abend der unabhängigen Vermögensverwaltung haben wir ein Veranstaltungsformat für Privatanleger geschaffen, das spannende Fachinhalte bietet und zum persönlichen Austausch mit unseren Experten einlädt. So können Anleger im persönlichen Gespräch prüfen, welcher unabhängige Vermögensverwalter aus ihrer Stadt am besten zu ihnen passt – ohne die Unternehmen einzeln in ihren Geschäftsräumen besuchen zu müssen,“ sagte Engel zur Veranstaltung.

Den Abend verbucht Engel als vollen Erfolg: „Die Vielzahl der Anmeldungen und das persönliche Feedback der Teilnehmer bestätigen uns, dass unser Veranstaltungsprogramm überzeugen konnte.“ Es ist geplant, das Konzept nun in weiteren Regionen Deutschlands umzusetzen.