VR Allgäu-Bodenseebank Bodenseebank-Vorstand verantwortet Private Banking

Hafeneinfahrt in Lindau am Bodensee mit dem bayerischen Löwen als Wächter der Stadt und dem einzigen bayrischen Leuchtturm: Das fusionierte Institut VR Allgäu-Bodenseebank hat seinen Sitz in der Kreisstadt. | © imago images / STL

Hafeneinfahrt in Lindau am Bodensee mit dem bayerischen Löwen als Wächter der Stadt und dem einzigen bayrischen Leuchtturm: Das fusionierte Institut VR Allgäu-Bodenseebank hat seinen Sitz in der Kreisstadt. Foto: imago images / STL

Joachim Hettler leitet im Vorstand der künftig als VR Allgäu-Bodenseebank auftretenden Bank das Privatkundengeschäft und das Private Banking, so die Pressemeldung zur Fusion. Das bisherige Vorstandsmitglied der Bayerischen Bodenseebank Raiffeisen (Bodenseebank) verantwortet in der Position regional alle Kunden im unteren Landkreis. Zum neu zusammengestellten Vorstand gehören zudem Markus Prinz und Georg Straub von der Volksbank Lindenberg. Prinz soll das gesamte Firmenkundengeschäft leiten und die regionale Marktverantwortung für den oberen Landkreis innehaben. Straub wiederum soll Produktion und Steuerung verantworten.

Beim geplanten Zusammenschluss von Bayerischer Bodenseebank Raiffeisen und der Volksbank Lindenberg wird die übernehmende Bank die Bodenseebank sein. Die VR Allgäu-Bodenseebank wird über eine Bilanzsumme von mehr als 750 Millionen Euro verfügen und mit rund 120 Mitarbeitern an insgesamt elf Standorten im Landkreis Lindau vertreten ein. Das fusionierte Institut wird ihren Sitz in Lindau haben, Sitz des Vorstandes in Lindenberg sein.