Vorstandssprecher der Immobiliengesellschaft Project Investment Gruppe beruft Vorstandsvorsitzenden

Ottmar Heinen rückt in das Amt des Vorstandsvorsitzenden der Project Investment Gruppe

Ottmar Heinen rückt in das Amt des Vorstandsvorsitzenden der Project Investment Gruppe Foto: Project Investment

Ottmar Heinen rückt in das Amt des Vorstandsvorsitzenden der Project Investment Gruppe vor. Seine Ernennung durch den Aufsichtsrat der Holdinggesellschaft erfolgte zum 1. Januar 2020. Der 52-Jährige ist Vorstand Vertrieb und Marketing und seit Oktober 2018 Vorstandssprecher der Immobiliengesellschaft Project Beteiligungen. Zusammen mit Schürmann leitet Heinen die Project Investment Gruppe seit 1. Dezember 2017 als Doppelspitze.

Unter der neuen Leitung habe man in den vergangenen zwei Jahren das institutionelle Angebotsportfolio erweitert, den Eigenkapitalumsatz gesteigert und die Digitalisierungsprozesse vorangetrieben. „Wir bestätigen den eingeschlagenen Weg unserer Vorstandsdoppelspitze und wollen die erbrachte Leistung mit der Ernennung von Ottmar Heinen zum Vorstandsvorsitzenden anerkennen“, so Wolfgang Dippold, Aufsichtsratsvorsitzender der Project Beteiligungen.

Heinen arbeitete vor seinem Einstieg bei der Project-Gruppe seit 2010 bei der Regensburger Lacuna Gruppe, zuletzt als Geschäftsführer und Vorstand. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann und Weiterbildung zum Vermögensberater absolvierte er zunächst ein Studium zum Sparkassenbetriebswirt. Von 2000 bis 2007 war Heinen als Senior Key Account Manager und Prokurist bei Generali Investments tätig. Danach hat der 52-Jährige rund ein Jahr den Retail-Vertrieb von ING Investment Management verantwortet. Im Anschluss war er sieben Monate verantwortlicher Direktor für den Wholesale- und Retail-Vertrieb der KBC Bank Deutschland. Bis zu seinem Start bei Lacuna hat Heinen dann als selbstständiger Coach und Trainer gearbeitet.