Erste Vorsorgebank der Schweiz Pensionskasse übernimmt Privatbank

Philippe Moser, Vorstand der Tellco Vorsorge. | © Tellco

Philippe Moser, Vorstand der Tellco Vorsorge. Foto: Tellco

Die zur Tellco Gruppe gehörende Pensionskasse Tellco Vorsorge übernimmt die Privatbank Dominick mit Sitz in Zürich. Mit dem Deal will Tellco sein Angebot sowohl für private als auch institutionelle Kunden ausbauen und sich als umfassender Dienstleister für Vorsorge, Vermögen und Immobilien etablieren. Damit entsteht die erste Vorsorgebank der Schweiz.

Der Deal bedeutet insofern eine Neuerung, als gewöhnlich Banken andere Banken übernehmen. Die Übernahme einer Privatbank durch eine Pensionskasse hat es bislang nicht gegeben.

„Die beiden Unternehmen ergänzen sich hervorragend. Wir stellen damit für unsere Kunden die größtmögliche Kontinuität sicher. Zusätzlich können wir dank unseren vereinten Kräften bestehende und künftige Kundenanforderungen noch besser erfüllen“, erklärt Philippe Moser, Vorstand der Tellco Vorsorge.

Verwaltungsrat und Geschäftsleitung der Tellco Vorsorge sowie die Geschäftsleitung der Privatbank Dominick bleiben unverändert. Gemeinsam beschäftigt man 140 Mitarbeiter und verwaltet ein Vermögen von mehr als 6,5 Milliarden Schweizer Franken.

Kerngeschäft der Tellco Vorsorge mit Sitz in Schwyz ist die Geschäftsführung und Verwaltung von Vorsorgeeinrichtungen. Darüber hinaus bietet sie Vermögens- und Immobiliendienstleistungen an. Die Privatbank Dominick ist spezialisiert auf Vermögensverwaltung und Anlageberatung ebenfalls mit dem Schwerpunkt Vorsorge.