ANZEIGE

CHOM CAPITAL – NACHHALTIGKEIT VORLEBEN Vorangehen und als Unternehmen einen positiven Beitrag leisten

Christoph Benner ist einer der drei Gründer von Chom Capital

Christoph Benner ist einer der drei Gründer von Chom Capital Foto: Chom Capital

Wir möchten als unternehmerisch geführte Asset Management-Boutique ein deutliches Signal setzen und spenden deshalb 10% unserer wiederkehrenden Fondsberatervergütung des CHOM CAPITAL PURE Small Cap Europe UI für nachhaltige Projekte.

Wir sehen dies als logische Ergänzung unseres bereits seit 20 Jahren bestehenden aktiven Investmentansatzes an, mit dem wir für unsere Überzeugungen persönlich und direkt eintreten. Mit kritischem Diskurs in über 600 Gesprächen pro Jahr, wie auch durch die aktive Ausübung unserer Stimmrechte wollen wir unseren Beitrag leisten, dass Unternehmen nachhaltiger werden und die Geschäftsmodelle selektieren, die sowohl in punkto ESG als auch fundamental ein Wertpotential aufweisen.

Folgende Titelbeispiele verdeutlichen die Schwerpunkte unserer aktuellen Aufstellung:

Thema 1: CO2-Einsparung und Ressourcenschonung
Immobilien sind für ca. 40% des weltweiten Energieverbrauchs und 34% der Treibhausgasemissionen in Europa verantwortlich, 75% des Gebäudebestands sind energie-ineffizient. Die Verwendung von Heizungen und Wärmepumpen des Schweizer Unternehmens Arbonia helfen, die Ressourcen zu schonen. Zusätzlich setzt sich das Unternehmen transparent und glaubwürdig neue Umweltziele.

Thema 2: Kreislaufwirtschaft & Erneuerbare Energien
Bis 2050 soll die Weltbevölkerung um 25% zunehmen – und mit ihr die Abfallproduktion um sogar 70%. Zirkuläre Produktlösungen werden in allen Bereichen notwendig, vor allem auch mit Blick auf gefährliche Rest- und Wertstoffe aus der Stahl- und Aluminiumindustrie. Der spanische Technologieführer Befesa recycelt hier bereits 1,5 Mio. Tonnen pro Jahr.

Thema 3: Sozialverträglichkeit & Diversität
Als vollintegrierter Händler und Hersteller pharmazeutischer Rezepturen sieht die niederländische Fagron ihre Kernaufgabe in der Bereitstellung von sicherer, personalisierter Medikamentierung und pharmazeutischen Wirkstoffen. Dank einzigartiger globaler Präsenz trägt das Unternehmen zur Reduktion der Medikamentenknappheit in kritischen Bereichen und zur Erhöhung der Produktsicherheit bei.

Thema 4: Visionäre Familienunternehmen

Ist klimaneutraler Konsum möglich? Mit einer Flasche Wein schon! Dank des portugiesischen Familienunternehmens Corticeira Amorim, als weltgrößtem Produzenten von Kork. Seit 150 Jahren setzt das Unternehmen auf den nachwachsenden Rohstoff und verbreitert innovativ die Anwendungsgebiete. 4,6 Millionen Tonnen CO2 wurden durch die Korkproduktion im letzten Jahr absorbiert, sodass das Unternehmen insgesamt einen deutlich negativen Fußabdruck hat.

Der CHOM CAPITAL PURE Small Cap Europe UI konnte mit diesem Investmentansatz eine herausragende Performance erzielen:

Weitere Informationen zu unseren Nachhaltigkeitsfonds finden Sie hier oder kontaktieren Sie uns doch einfach per Mail, LinkedIn oder XING – wir freuen uns auf Sie.

* Kursentwicklung bis 12.03.2021