Vor dem Börsengang Deutsche AM strukturiert Führungsebene neu

Reinhard Bellet: Der Leiter für passive Investments wird die Deutsche Asset Management zum Jahresende verlassen. | © Deutsche AM

Reinhard Bellet: Der Leiter für passive Investments wird die Deutsche Asset Management zum Jahresende verlassen. Foto: Deutsche AM

ETF-Chef Reinhard Bellet wird die Deutsche Asset Management zum Jahresende verlassen. Das Duo Stefan Kreuzkamp, Leiter Aktives Asset Management, und Pierre Cherki, Leiter Alternative Investments, lenkt ab sofort die gesamte Investmentplattform der Fondsgesellschaft.

Neue Struktur für den Börsengang

Hintergrund der Umstrukturierung beim Asset Manager der Deutschen Bank ist der geplante Börsengang. Aktive, passive und alternative Anlagen will die Fondsgesellschaft künftig in einer weltweiten Plattform integrieren, um das Unternehmen für den IPO vorzubereiten.

Geplant ist, bis März 2019 mit einem Minderheitsanteil an die Börse zu gehen. Die Deutsche Asset Management verwaltet aktuell rund 711 Milliarden Euro Vermögen.