Von drei auf vier Mitglieder Bellevue Gruppe beruft Rupert Hengster in den Verwaltungsrat

Wird in den Verwaltungsrat der Schweizer Bellevue Gruppe einziehen: Rupert Hengster, geschäftsführender Gesellschafter der Frankfurter Beratungsboutique Dr. Hengster, Loesch & Kollegen

Wird in den Verwaltungsrat der Schweizer Bellevue Gruppe einziehen: Rupert Hengster, geschäftsführender Gesellschafter der Frankfurter Beratungsboutique Dr. Hengster, Loesch & Kollegen

Der Verwaltungsrat der Schweizer Bellevue Gruppe wird eigenen Angaben zufolge um ein viertes Mitglied ergänzt. Auf der kommenden Generalversammlung wird die Wahl von Rupert Hengster vorgeschlagen. Das gab der Finanzdienstleister im Zuge der Veröffentlichung seiner Jahreszahlen für 2016 bekannt.

Hengster ist geschäftsführender Gesellschafter der Frankfurter Beratungsboutique Dr. Hengster, Loesch & Kollegen. Er verfügt den Angaben zufolge als Jurist und Betriebswirt über langjährige Erfahrung in verschiedenen leitenden Funktionen im Asset Management in Deutschland. Wesentliche Stationen seiner Karriere waren die Commerzbank in Frankfurt, das Asset Management der Westdeutschen Landesbank in Düsseldorf, die Privatbank Sal. Oppenheim in Köln und Edmond de Rothschild Asset Management in Frankfurt.

In der vergangenen Woche war zudem bekannt geworden, dass der bisherige Vorstandvorsitzende der in Küsnacht/Zürich ansässigen Bank am Bellevue, Serge Monnerat, von seiner Funktion zurückgetreten ist. Interimsmäßig wird André Rüegg, Vorstandsvorsitzender der Bellevue Gruppe, den Posten übernehmen, wie das Institut mitteilte. Am eingeschlagenen Restrukturierungskurs – die Sparten Wertpapierhandel und Unternehmensfinanzierung der Bank werden eingestellt – soll sich nichts ändern.