Von der Volksbank Salzburg ZKB Österreich holt Michaela Rieder

War bis vor kurzem für die Volksbank Salzburg tätig: Michaela Rieder

War bis vor kurzem für die Volksbank Salzburg tätig: Michaela Rieder

Die Zürcher Kantonalbank Österreich (ZKB Österreich) hat Michaela Rieder an Bord geholt. Die 38-Jährige arbeitet im Team von Horst Dick, der das Private Banking am Standort Salzburg leitet. Mit dem Neuzugang beschäftigt die Bank an ihren beiden Standorten in Salzburg und Wien nun 88 Mitarbeiter. Erst kürzlich war der frühere Vorstandsdirektor der Hypo Salzburg, Günter Gorbach, als für Großkunden zuständiger Senior Banker zur ZKB Österreich gewechselt.

Rieder kommt von der Volksbank Salzburg, bei der sie seit ihrem Karrierestart 1999 beschäftigt war. Zunächst in der Filiale Zell am See wechselte sie nach ihrer Ausbildung an den Standort Salzburg, wo sie zuletzt ausschließlich in der Beratung vermögender Privatkunden arbeitete.

Die ZKB Österreich ist auf die Betreuung von vermögenden Privatpersonen und Familien, Stiftungen sowie Unternehmern – in Österreich und Süddeutschland spezialisiert. An den beiden Standorten Salzburg und Wien verwaltet die Bank ein Volumen von mehr als 1,4 Milliarden Euro und verzeichnet nach eigenem Bekunden ein jährliches Wachstum von 15 bis 20 Prozent. Die ZKB Österreich ist eine 100-prozentige Tochter der Zürcher Kantonalbank mit Sitz Zürich.