Von der Credit Suisse IBB holt Wealth-Planning-Experten

Andreas Nickolaus: Der 52-Jährige war zuvor bei der Credit Suisse im Bereich Finanz- und Vermögensplanung von deutschen High-Net-Worth- und Ultra-High-Net-Worth-Kunden beschäftigt.  | © IBB

Andreas Nickolaus: Der 52-Jährige war zuvor bei der Credit Suisse im Bereich Finanz- und Vermögensplanung von deutschen High-Net-Worth- und Ultra-High-Net-Worth-Kunden beschäftigt. Foto: IBB

Das Internationale Bankhaus am Bodensee hat Andreas Nickolaus an Bord geholt. Als Private-Banking-Berater soll der 52-jährige von Friedrichshafen aus Kunden und Geschäftspartner im gesamten Bundesgebiet betreuen und dabei seine Erfahrung in der ganzheitlichen und strategischen Betreuung von vermögenden Privatkunden einbringen.

Nickolaus kommt von der Credit Suisse, bei der er von Juni 2008 bis September dieses Jahres im Bereich Finanz- und Vermögensplanung von deutschen High-Net-Worth- und Ultra-High-Net-Worth-Kunden beschäftigt war.  Zuvor war der zertifizierte Nachfolgeplaner bei Finanzdienstleistern in Deutschland, Luxembourg und der Schweiz tätig.