Von der Berenberg Bank Michael Feisthauer wechselt zur Braunschweiger Privatbank

Neuer Arbeitgeber, bleibt aber dem Standort Braunschweig treu: Michael Feisthauer

Neuer Arbeitgeber, bleibt aber dem Standort Braunschweig treu: Michael Feisthauer

Die Braunschweiger Privatbank holt Michael Feisthauer als Senior-Kundenberater in ihr Private-Banking-Team. Der 45-Jährige blickt auf über 20 Jahre Berufserfahrung zurück und war bisher für die Nord/LB, die Credit Suisse Deutschland und zuletzt die Berenberg Bank in Braunschweig tätig.

Die Braunschweiger Privatbank ist ein recht junges Institut. Gegründet wurde sie von der Volksbank Braunschweig-Wolfsburg im April 2013. Rechtlich ist sie bisher eine Zweigniederlassung der Volksbank-Mutter.

Bislang umfasste das Team von Leiter Sascha Köckeritz 16 Köpfe. Feisthauer ist nun der Siebtzehnte. Weitere sollen aber schon in Kürze folgen. Man plane mit drei weiteren Neueinstellungen bis Anfang April, wie es von der Privatbank heißt.

Veränderung beim Hamburger Traditionshaus

Vorausgegangen war dem Feisthauer-Wechsel eine Reorganisation bei der Berenberg Bank im Privat Banking, neuerdings Wealth Management genannt. Teil dessen war die Umwandlung von Niederlassungen zu Beraterteams. Betroffen waren davon die Standorte Bremen, Düsseldorf – und eben Braunschweig. Bei den Teams in Bremen und Düsseldorf waren bereits Weggänge bekannte geworden. Nun also auch in Braunschweig.