Von der Bayerischen Hausbau Knorr-Bremse-Eigner holt Jürgen Büllesbach für Family Office

Jürgen Büllesbach: Der langjährige Chef der Bayerischen Hausbau arbeitet ab 2019 für die Stella Vermögensverwaltung.

Jürgen Büllesbach: Der langjährige Chef der Bayerischen Hausbau arbeitet ab 2019 für die Stella Vermögensverwaltung.

Jürgen Büllesbach wechselt zum Family Office von Knorr-Bremse-Eigentümer Heinz Hermann Thiele: Für die Stella Familien-Holding soll Büllesbach ab 2019 den Bereich Immobilien ausbauen. Die Personalie, über die die „Immobilien-Zeitung“ zuerst berichtet hatte, wurde dem private banking magazin von einer Sprecherin der Bayerischen Hausbau bestätigt.

Bei dem Münchner Immobilienunternehmen war Büllesbach seit 2009 als Geschäftsführer tätig, zum 15. Juli hat dort Hermann Brandstetter das Ruder übernommen. In seinem letzten Jahr bei der Hausbau verantwortete Büllesbach der „Immobilien-Zeitung“ zufolge ein Portfolio mit Immobilien im Wert von rund 2,7 Milliarden Euro.

Als weltweit führender Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge konnte Knorr-Bremse den Umsatz im Geschäftsjahr 2017 um knapp 14 Prozent auf 6,24 Milliarden Euro steigern, das operative Ergebnis Ebitda wuchs auf 1,06 Milliarden Euro nach 1,01 Milliarden Euro im Vorjahr.