Vom Anthos Family Office Bethmann Bank holt Privatkundenvorstand

Nicolas von Loeper: Der 48-Jährige wird zum 1. April 2019 in das Leitungsgremium der Privatbank wechseln.  | © Bethmann Bank

Nicolas von Loeper: Der 48-Jährige wird zum 1. April 2019 in das Leitungsgremium der Privatbank wechseln. Foto: Bethmann Bank

Nicolas von Loeper wechselt zur Bethmann Bank. Der 48-Jährige wird am 1. April 2019 zu dem Leitungsgremium der Privatbank stoßen und dort als Privatkundenvorstand und Vertriebschef für Betreuung und Akquisition vermögender Kunden zuständig sein. Die Aufsichtsbehörden müssen der Personalie noch grünes Licht geben.

Von Loeper kommt von Anthos, dem Single Family Office der C&A-Familie Brenninkmeijer. Für die Deutsche Bank war er von 2000 bis 2012 in verschiedenen Funktionen tätig, unter anderem als geschäftsführender Leiter für das Private Wealth Management in den Regionen Düsseldorf und Köln. Ab 2013 verantwortete er im Vorstand der Privatbank Sal. Oppenheim die Betreuung privater und institutioneller Kunden.

Neben dem künftigen neuen Mitglied gehören dem Bethmann-Vorstand Hans Hanegraaf, Stephan Isenberg und Michael Pleske an. Pleske, den die Bank nach dem Abgang von Michael Arends zum Privatkundenvorstand berufen hatte, kümmert sich künftig in dem Gremium um Marktfolgebereiche wie das Risikomanagement. Weiter gehört die Transformation des Instituts etwa im Zuge des digitalen Wandels zu seinen Aufgaben.

Gegründet 1712 berät die Privatbank Bethmann vermögende Privatkunden, Vermögensverwalter und semi-institutionelle Kunden. Das Gesamtvolumen der verwalteten Vermögen liegt bei rund 36 Milliarden Euro. Das Institut gehört zu ABN Amro und unterhält bundesweit 12 Niederlassungen.