Im Private Banking aktiv Genossenschaftliche Institute in Oberschwaben prüfen Fusion

Die Vorstände der VR-Bank Ravensburg Weingarten und der Volksbank Friedrichshafen-Tettnang

Die Vorstände der VR-Bank Ravensburg Weingarten und der Volksbank Friedrichshafen-Tettnang: Erste Gespräche zur Fusion in den Führungsgremien laufen. Foto: VR-Bank Ravensburg-Weingarten

In Oberschwaben am Bodensee formieren sich zwei genossenschaftliche Institute zu einer möglichen Fusion: Die Volksbank Friedrichshafen-Tettnang und die VR-Bank Ravensburg-Weingarten befinden sich derzeit in Gesprächen, um die Möglichkeiten eines möglichen Zusammenschlusses zu prüfen. Die jeweiligen Aufsichtsräte hatten in den vergangenen Tagen jeweils einstimmig dafür gestimmt.

 

Auch die Vorstände der genossenschaftlichen Banken sollen nun zusammen die nächsten Schritte einleiten, zudem wurden die Vertreterinnen und Vertreter informiert. Im Frühjahr 2023 sollen erstmals gemeinsame Dialogveranstaltungen stattfinden, ehe die Vertreterinnen und Vertreter beider Banken die Fusion in beschlussfassenden Versammlungen im Juni 2023 entweder annehmen oder ablehnen können. Das fusionierte hätte – nach aktuellem Stand – eine gemeinsame Bilanzsumme von etwa 3 Milliarden Euro sowie 20 Geschäftsstellen und über 400 Mitarbeitende.

Der Schritt würde womöglich auch bedeuten, dass das Private Banking aus Ravensburg-Weingarten sowie das Vermögensmanagement und die Vermögensverwaltung aus Friedrichshafen-Tettnang ab 2023 als gemeinsame Geschäftseinheit auftreten könnten. Einen Plan für einen entsprechenden Schritt gibt es jedoch noch nicht, wie der Sprecher eines Instituts gegenüber diesem Medium bestätigte.

Institute bieten Private Banking respektive Vermögensmanagement und -verwaltung an

Das Private Banking der VR-Bank Ravensburg-Weingarten wird seit August von Andreas Nickolaus geleitet. Von den 150 Mitarbeitenden des Instituts sind insgesamt acht als Beraterinnen und Berater im Private-Banking-Team aktiv. Das Vermögensmanagement und die Vermögensverwaltung der Volksbank Friedrichshafen-Tettnang führt Timo Fischer. Fischer ist Bereichsleiter und arbeitet in den Geschäftsfeldern mit insgesamt rund 15 weiteren Teammitgliedern zusammen.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung