Volker Kurr Karrieresprung bei LGIM

LGIM hat Volker Kurr in das Board of Directors ihrer irischen Verwaltungsgesellschaft berufen.  | © LGIM

LGIM hat Volker Kurr in das Board of Directors ihrer irischen Verwaltungsgesellschaft berufen. Foto: LGIM

Die zum britischen Finanzkonzern Legal & General gehörende Fondsgesellschaft Legal & General Investment Management hat Volker Kurr in das Board of Directors ihrer irischen Verwaltungsgesellschaft, LGIM Managers Europe, berufen. LGIM Europe hatte im Mai des vergangenen Jahres nach der Zulassung durch die Irische Zentralbank ihre Arbeit aufgenommen.

Für den Diplom-Kaufmann, der seit Anfang 2014 nebenberuflich dem Verwaltungsausschuss des Ärzteversorgungswerkes im Land Brandenburg angehört, ist der Einzug in das Gremium ein weiterer Schritt in einer facettenreichen Karriere: Nach zahlreichen Führungspositionen verantwortete Kurr ab September 2013 zunächst die institutionellen Aktivitäten von Legal & General Investment Management auf dem deutschen, österreichischen und Schweizer Markt. Seit 2017 fungiert er als Leiter des institutionellen Europageschäfts. LGIM ist einer der größten Asset Manager der Welt und verwaltet nach jüngsten Angaben Kapitalanlagen in Höhe von 1.178 Milliarden Euro für institutionelle Investoren. 

Der in der Finanzbranche bestens vernetzte Kurr bringt für seinen neuen Posten, den er neben seinen bisherigen Aufgaben bei Legal & General Investment Management zusätzlich einnimmt, langjährige Erfahrungen im Asset Management mit. Vor seinem Amtsantritt bei den Briten im Jahr 2013 arbeitete er in leitenden Funktionen mit den Schwerpunkten institutionelle Kunden, Produkte und Investments. Stationen seiner Laufbahn umfassen Führungspositionen bei West-LB Mellon, UBS Deutschland und Cominvest, dem Vermögensverwalter der Commerzbank. Teil seiner Vita sind auch Spitzenposten bei SEB Asset Management sowie Mars Asset Management.