Themen-Experte
BlueBay Asset Management

ANZEIGE

Themen-Experte
BlueBay Asset Management

ANZEIGE
ANZEIGE

Vorteile von Aktien und Anleihen Volatilität? Zeit für Wandelanleihen!

Vor-Corona-Schnappschuss von Tradern an der Terminbörse Chicago Board Options Exchange (CBOE)

Vor-Corona-Schnappschuss von Tradern an der Terminbörse Chicago Board Options Exchange (CBOE): Der Volatility Index VIX, der in den vergangenen Wochen gestiegen ist, wird von der CBOE in Echtzeit berechnet. Foto: imago images / UPI Photo

Pierre-Henri de Monts
de Savasse

Während sich die entwickelten Volkswirtschaften langsam von der Pandemie erholen, macht sich an den Kapitalmärkten Unsicherheit breit: Die beispiellose geld- und fiskalpolitische Unterstützung zur Bekämpfung der wirtschaftlichen und finanziellen Auswirkungen des Coronavirus muss mittelfristig reduziert werden. Wie das erreicht werden kann, ist unklar – was zu erhöhten Marktschwankungen geführt hat.

Immer mehr Anleger rechnen damit, dass die Zentralbanken von ihrer ultralockeren Geldpolitik abrücken könnten. Dies dürfte erhebliche Auswirkungen auf den Aktienmarkt haben, da Wachstumsaktien wie die der Mega-Cap-Tech-Unternehmen in einem solchen Umfeld oft beginnen, sich schwächer zu entwickeln als konjunktursensiblere Value-Aktien.

Zain Jaffer

In Erwartung einer Marktrotation ist der Volatility Index VIX in den vergangenen Wochen gestiegen. Dabei handelt es sich um ein Maß für die erwartete Schwankungsbreite im US-amerikanischen S&P 500 Index. Oft wird er auch als das Angstbarometer der Wall Street bezeichnet. Tatsächlich liegt der VIX schon seit dem Ausbruch der Pandemie im März 2020 auf einem erhöhten Niveau. Wir sind deshalb der Ansicht, dass das Virus der Auslöser einer neuen, durch eine höhere Volatilität gekennzeichneten Marktphase ist. Denn die Unsicherheiten in Bezug auf Reflation, Sektorrotation und Geldpolitik dürften bestehen bleiben.

Da weitere konjunkturstützende Maßnahmen in der Pipeline sind und eine anziehende Inflation durch stärkeres Wirtschaftswachstum und höhere Einkommen wahrscheinlich ist, gehen wir davon aus, dass die Aktienmärkte auch weiterhin outperformen werden.

Wandelanleihen: Alternative für volatile Märkte

Die veränderten Rahmenbedingungen bieten aus unserer Sicht aber auch ein gutes Umfeld für eine oft übersehene Asset-Klasse: Wandelanleihen.

Bei volatilen Marktbedingungen können Wandelanleihen ihre Vorzüge zur Geltung bringen. Als hybride Anlageklasse umfassen sie sowohl Merkmale von Aktien als auch von Anleihen und kombinieren die Vorteile beider miteinander. Denn wenn die Aktienmärkte volatiler werden und es zu abrupten Kurskorrekturen kommt, bietet die festverzinsliche Komponente der Wandelanleihe Anlegern einen gewissen Schutz. Auch in einem Umfeld, in dem traditionelle festverzinsliche Anlagen niedrige Renditen bieten und Dividenden gekürzt werden, können Wandelanleihen eine interessante Option darstellen.

Aufgrund ihrer Aktienkomponente sollten Wandelanleihen bei einem weiteren Anstieg der Aktienmärkte mittel- bis langfristig zudem an Wert gewinnen. Unser Research hat ergeben, dass Wandelanleihen in volatileren Zeiten eine bessere Performance als Aktien aufweisen können.

Der liquide Hybrid

Zwar hat die Anlageklasse in den vergangenen Wochen weniger Kapital angezogen als die Aktienmärkte. Die maßvolleren Zuflüsse sehen wir als überzeugendes Bewertungsargument.

In einer Zeit, in der die Aktienmärkte infolge der Jahrhundert-Pandemie wohl volatil bleiben werden, können Wandelanleihen Anlegern aus unserer Sicht aktienähnliche Renditen mit geringerer Volatilität und einer für Stabilität sorgenden Einkommenskomponente bieten.