Stellvertreter von Alexander Dibelius Vize-Deutschland-Chef von Goldman Sachs zieht sich zurück

Philip Holzer, der stellvertretende Deutschland-Chef der Goldman Sachs Group, gibt seinen Posten nach 22 Jahren bei der Investmentbank auf.
Ab Juli werde Holzer als beratender Direktor zur Verfügung stehen und dem Aufsichtsrat von Goldman Sachs angehören, heißt es in einem internen Rundschreiben der Bank, das Bloomberg News vorliegt. Eine Sprecherin der Bank bestätigte den Inhalt des Schreibens. Holzer ist laut Rundschreiben für die Bereiche Aktien und Derivate in Deutschland, Österreich und die Schweiz verantwortlich und leitet überdies die European Private Investor Product Group.

Holzer ist der zweite prominente Abgang bei Goldman Sachs Deutschland innerhalb eines Jahres. Mitte 2013 zog sich bereits Dorothee Blessing, die das deutsche Investmentbanking des US-Instituts geführt hatte und ebenfalls Partnerin war, zurück.