Vier Segmente betroffen Deutsche Bank verschlankt Führung in der Privat- und Firmenkundenbank

Frank Strauß ist seit September 2018 Privat - und Firmenkundenbank Vorstand der Privat - und Firmenkundenbank der Deutschen Bank. | © Postbank

Frank Strauß ist seit September 2018 Privat - und Firmenkundenbank Vorstand der Privat - und Firmenkundenbank der Deutschen Bank. Foto: Postbank

Die Deutsche Bank verkleinert in vier Segmenten der Privat- und Firmenkundenbank (Private & Commercial Bank, kurz PCB) ihre Führungsstrukturen, wie aus einer internen Mitteilung hervorgeht. Bei den vier Segmenten handelt es sich um die Bank für Deutschland, das internationale Privat- und Firmenkundengeschäft, das globale Wealth Management und die neue Digitale Plattform.

Zudem hat der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Garth Ritchie angekündigt, – ebenfalls in einem internen Schreiben – dass 20 Personen als Mitglieder des Executive Committee der Corporate & Investment Bank berufen werden. Das seien zwölf weniger als bisher. Die Bank müsse Entscheidungen schneller treffen. Deswegen habe man die Führungsstruktur gestrafft.

Zum Hintergrund: In Kürze werde die Postbank mit dem deutschen Privat- und Firmenkundengeschäft zur DB Privat- und Firmenkundenbank zusammengeführt, so das zuständige Vorstandsmitglied Frank Strauß. „Die damit einhergehende Veränderung in der Führungsstruktur der Bank für Deutschland ist Anlass, auch unsere Strukturen anzupassen und zu verschlanken.“

Konkret sinkt die Zahl der Führungsmitglieder in der Privat- und Firmenkundenbank von bisher 24 auf 16. In manchen Fällen werde die neue Aufstellung Änderungen in den Berichtslinien nach sich ziehen. Die neue Führungsstruktur sei ab sofort gültig.

PCB-Führungsstruktur und -mitglieder

Die globalen Strukturen der Privat- und Firmenkundenbank (PCB) stellen sich wie folgt auf: Die Bank für Deutschland stelle die übergreifende Klammer für das Angebot der Postbank und des Privat- und Firmenkundengeschäfts in Deutschland (PCC Germany).

Zum Executive Committee gehören: Asoka Wöhrmann, Privatkundengeschäft der Deutschen Bank, Susanne Klöß und Lars Stoy, Privatkundengeschäft der Postbank,  Stefan Bender, Firmenkundengeschäft der Deutschen Bank und Ralph Müller, Firmenkundengeschäft der Postbank.

Fabrizio Campelli soll weiterhin das weltweite Geschäft mit vermögenden Kunden der Deutschen Bank (WM) verantworten, Philipp Gossow das internationale Privatkundengeschäft (PCCI). Markus Pertlwieser werde als Digitalchef auch die Verantwortung für die digitale Plattform übernehmen.

Die Funktionen und Infrastrukturbereiche sollen global übergreifend aufgestellt werden: Alexander Ilgen (Finanzchef und Leiter Business Insights), Philip Laucks (Personalchef und Divisional Control Officer), Zvezdana Seeger (Leiter IT/Operations) Hanns-Peter Storr (Risikochef). Gäste des PCB-Führungsgremiums seien Bernd Amlung für Wealth Management Global Produkte & Lösungen, Anke Hallmann für Kommunikation und Pascal Tagné für Compliance.