Vertriebszulassung erhalten Jyske Capital nimmt Kurs auf österreichischen Markt

Jyske-Capital-Chef Henning Mortensen (l.) und Thomas Justen, verantwortlich für das Publikumsfondsgeschäft und den Wholesale-Geschäftszweig.

Jyske-Capital-Chef Henning Mortensen (l.) und Thomas Justen, verantwortlich für das Publikumsfondsgeschäft und den Wholesale-Geschäftszweig.

Die dänische Fondsboutique Jyske Capital hat die Vertriebszulassung für Österreich erhalten. Damit sind ab sofort in Österreich vier Fonds der auf Risikomanagement spezialisierten Fondsboutique zum öffentlichen Vertrieb erhältlich. Jyske-Capital-Chef Henning Mortensen sprach von einem wichtigen Schritt auf dem Wachstumskurs seines Unternehmens im deutschsprachigen Raum.

 „Wir beobachten eine starke Nachfrage nach risikoreduzierten Fondslösungen“, sagt Thomas Justen, verantwortlich für das Publikumsfondsgeschäft und den Wholesale-Geschäftszweig, „Daher haben wir uns für bewährte Strategien aus den Bereichen Multi-Asset und Low-Volatility-Aktien entschieden, sowie für hochverzinsliche Unternehmensanleihen als Option für die strategische Asset Allokation“.

Der 45-jährige Justen betreut vom Standort Frankfurt am Main aus österreichische Kunden gemeinsam mit seinem Kollegen Thomas Brand, der Ansprechpartner für institutionelle Kunden wie Pensionskassen und Versicherungen ist. Jyske Capital verwaltet derzeit ein Vermögen in Höhe von rund 21 Milliarden Euro und ist Teil der Jyske-Bank-Gruppe.

Sie sind neugierig aufs Private Banking?

Wir auch. Abonnieren Sie unseren Newsletter „pbm daily“. Wir versorgen Sie vier Tage die Woche mit aktuellen Nachrichten und exklusiven Personalien aus der Welt des Private Bankings.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?

Danke für Ihre Bewertung
Leser bewerteten diesen Artikel durchschnittlich mit 0 Sternen