Versicherer

Kapitalanlagen nun über 60 Milliarden Euro

Versicherungskammer Bayern stellt Bestmarke auf

Die Versicherungskammer Bayern hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ihre verwalteten Kapitalanlagen auf über 60 Milliarden Euro gesteigert. Auf der Anlageseite investiert sie mehr denn je in Infrastruktur. Der Run-off im Policen-Bestand ist kein Thema. [mehr]

In der Bundesrepublik werden immer mehr Unternehmenskredite durch Kreditfonds vergeben. Laut einer Studie wächst der Markt sowohl in der Breite als auch in der Tiefe. Institutionelle Investoren helfen dem Markt auf die Sprünge. [mehr]

Anlagekonzept in Arbeit

Bund will nachhaltiger anlegen

Die Bundesregierung will Nachhaltigkeitsaspekte bei der Kapitalanlage berücksichtigen und auf diese Weise auch das Risikomanagement der milliardenschweren Anlagen verbessern. Ein entsprechendes Konzept wird derzeit ausgearbeitet. [mehr]

Alois Graf arbeitet ab sofort für Eyb & Wallwitz Vermögensmanagement: Der Neuzugang übernimmt die neu geschaffene Position des Abteilungsleiters Privatkunden. Für institutionelle und semi-institutionelle Kunden haben die Münchner bereits zuvor Steffen Berndt an Bord geholt. [mehr]

Seit 2018 müssen Versicherungsunternehmen in Europa mit mehr als 500 Mitarbeitern Berichte über ihr soziales- und Umweltengagement veröffentlichen. Wo stehen sie? Und wie sehr gehen sie ins Detail? Die Antworten darauf liefert eine Untersuchung. [mehr]

Der Vermögensmanager von Munich Re und Ergo, die Meag, will einen Anteil am Parkhausbetreiber Indigo kaufen. Die Verhandlungen laufen noch, doch Meag-Geschäftsführer Kerzel schmiedet schon Pläne. [mehr]

Neustart bei BMO Global Asset Management

Jürgen Florack leitet institutionellen Vertrieb

Jürgen Florack leitet seit 1. April 2019 bei der kanadischen Fondsgesellschaft BMO Global Asset Management den institutionellen Vertrieb in Deutschland. Er kommt vom Schweizer Finanzhaus GAM. [mehr]

Projektentwicklungen für Windenergieanlagen

Schlüsselfertige Projekte werden zum Auslaufmodell

Die Projektierung von Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energien ist risikoreich. Daher warten risikoaverse Investoren mit dem Kauf, bis die Anlagen „schlüsselfertig“ sind. Höhere Renditen winken, wenn das Projekt noch nicht abgeschlossen ist. [mehr]