Fokus auf Impact Investing Vermögensverwaltung mit Family-Office-DNA geht an den Start

Vorstand Michael Gehrsitz (links) und Prokurist Peter Brock

Vorstand Michael Gehrsitz (links) und Prokurist Peter Brock: Gemeinsam führen sie die Impact-Vermögensverwaltung 4L Capital. Foto: 4L Capital

Mit 4L Capital nimmt eine selbsternannte Impact-Investment-Vermögensverwaltung ihren Betrieb auf. Das nahe Karlsruhe angesiedelte Unternehmen entstand aus der Bardusch Vermögensmanagement, einer seit 2002 am Markt aktiven Vermögensverwaltung, die mehrheitlich durch das Single Family Office 4L Vision übernommen wurde. Dahinter steht der IT-Unternehmer Ralph Suikat. Er gilt eigenen Angaben zufolge als Verfechter von Impact-Investing-Investitionen.

Zum Start hat 4L Capital unter anderem ein globales Impact-Aktienportfolio im Angebot. Zudem soll in Kürze ein Impact-Aktienfonds erhältlich sein. Ein Fokus besteht auf besonders nachhaltigen Vermögensanlagen, dieser soll nun noch stärker in den Mittelpunkt der Aktivitäten rücken, so Vorstand Michael Gehrsitz. Das 4L-Capital-Team will das Kapital der Kunden und ein Großteil des Vermögens von Ralph Suikat Kapital so einsetzen, dass es nicht nur eine marktübliche Rendite erzielt, sondern darüber hinaus die Welt „ein bisschen besser macht“.

Neben dem Verwalten privater Vermögen hat 4L Capital zudem Family-Office-Dienstleistungen im Angebot. Als Vermögensverwaltung mit der DNA eines Family Office unterstützt man die Mandanten in der Vermögensstrukturierung und Vermögensplanung, der Family Governance, der Einbindung der nachfolgenden Generationen und der Vermögensnachfolge. „Es geht uns um die Begleitung von Familienvermögen bei allen strategischen Fragen auf dem Weg hin zu mehr Impact Investing. Wir agieren von Unternehmer zu Unternehmer“, sagt Peter Brock, der 4L Capital als Prokurist unterstützt und auch als Family-Office-Manager fungiert.