Main First Vermögensverwaltung in der Schweiz

Zürich: Die Main First Bank darf in ihrer Schweizer Niederlassung nun auch Asset Management betreiben

Zürich: Die Main First Bank darf in ihrer Schweizer Niederlassung nun auch Asset Management betreiben Foto: Paul Golla / Pixelio

Die Main First Bank hat von der Schweizer Finanzaufsicht die Genehmigung erhalten, Vermögensmanagement auch in der Schweiz zu betreiben. Die Bank unterhält seit 2007 eine Niederlassung in der Schweiz. Bislang bot sie ihren Schweizer Kunden jedoch lediglich Brokerag-Leistungen im Aktien-Bereich an.

Ab sofort erweitert die Schweizer Niederlassung von Main First ihre Aktivitäten um das Asset Management und holt die ersten Management-Teams an den neuen Standort. So wird Florian Esterer, der unter anderem den Main First North America Fund managt, nun von der Schweiz aus aktiv sein. Ebenso das Schwellenmarkt-Unternehmensanleihen-Team um Thomas Rutz, Cornel Bruhin und Dorothea Fröhlich, die von der Schweizer Privatbank Clariden Leu zur Main First Bank gewechselt sind und ihre Arbeit bereits aufgenommen haben.

Neue Anlageprodukte, die von diesen Teams gemanagt werden, sind nach Unternehmensangaben in Vorbereitung.