Vermögensverwalter, Fonds und Beteiligungen PSP Family Office erweitert Angebot um Investment-Plattform

Maik Paukstadt leitet das Family Office der Wirtschaftskanzlei Peters, Schönberger & Partner.

Maik Paukstadt leitet das Family Office der Wirtschaftskanzlei Peters, Schönberger & Partner.

Das Family Office der Wirtschaftskanzlei Peters, Schönberger & Partner (PSP) hat ein Investment Office gegründet. Mit diesem will PSP die Mandanten bei der Auswahl von Vermögensverwalter, Fonds sowie Private-Equity- und Immobilienbeteiligungen unterstützen, ohne dabei selbst als Vermögensverwalter aufzutreten.

Die PSP-Anlageberater gehen den Angaben zufolge unabhängig und ohne Provisionszwänge vor. Das ermögliche ihnen, die besten Anlagen auszuwählen. Auf der Plattform des PSP Investment Office fänden sich daher nur PSP-geprüfte Vermögensverwalter, Fonds und Beteiligungen.