Jupiter Fund Management Verkauf des Wealth Managements?

Maarten Slendebroek, Nachfolger von Edward Bonham Carter

Maarten Slendebroek, Nachfolger von Edward Bonham Carter

Die Fondsgesellschaft Jupiter Fund Management überlegt, ihr Wealth-Management-Geschäft zu verkaufen. Dies berichtet die Sunday Times. Das Wealth Management von Jupiter verwaltet ein Vermögen von 2,2 Milliarden britischen Pfund (2,6 Milliarden Euro).

Laut der Sunday Times habe es ein ungefragtes Übernahmeangebot für den Geschäftsbereich gegeben. Dieser rief eine Untersuchung über dessen Zukunft auf den Plan, die die Investmentbank Evercore durchführte.

Verschiedene Firmen, darunter Rathbones, Towry und Quilter, könnten Interesse am Wealth-Management-Geschäft von Jupiter haben, spekuliert die Sunday Times. Das Geschäft sei 50 Millionen Britische Pfund (59 Millionen Euro) wert. Jupiters Privatkundengeschäft mache etwa 7,5 Prozent des verwalteten Vermögens (total assets under management) aus.

Auf Nachfrage wollte Jupiter die Vorgänge nicht kommentieren.

Der mögliche Verkauf fällt zusammen mit dem Rückzug von Edward Bonham Carter, der nach 14 Jahren den Chefposten räumt. Ab März ist er nur noch als Stellvertreter seines Nachfolgers Maarten Slendebroek tätig.