Verantwortung für Wertpapierhandel Alexander Sträßer wechselt zu Monega

Alexander Sträßer ist seit Jahresbeginn Leiter Handel und Abwicklung bei der Kapitalanlagegesellschaft Monega

Alexander Sträßer ist seit Jahresbeginn Leiter Handel und Abwicklung bei der Kapitalanlagegesellschaft Monega

Mit Alexander Sträßer hat die Monega Kapitalanlagegesellschaft mit Sitz in Köln ihr Team zum Jahresbeginn weiter ausgebaut. Der 43-Jährige übernimmt als Leiter Handel und Abwicklung die Verantwortung für den Wertpapierhandel, den Monega derzeit im eigenen Hause aufbaut. Zudem soll er nach und nach weitere Aufgaben im Management von Rentenfonds wahrnehmen.

Nach Volker Pantel im November 2016 ist Sträßer bereits der zweite Zugang, der von der Deutschen Asset Management zur Monega Kapitalanlagegesellschaft wechselt. Beim Vermögensverwalter der Deutschen Bank war er als Co-Bereichsleiter im Rentenhandel für die Regionen Europa, Naher Osten und Afrika (Emea) tätig. Zuvor arbeitete Sträßer fast 17 Jahre für das Bankhaus Sal. Oppenheim und deren Konzerngesellschaften.

Als Bereichsleiter soll der 43-Jährige den Aufbau der Handelsinfrastruktur verantworten. Anschließend soll er sich um die Ausführung aller Wertpapierhandelsaufträge für die Monega Publikumsfonds sowie die institutionellen Mandate kümmern. Mit dem Aufbau dieser Einheit begegnet das Unternehmen eigenen Angaben zufolge dem Wachstum im Publikumsfondsbereich.