Nach schwerer Krankheit Veit Luxem, Vorsitzender des Verbandsrates der BVR, verstorben

Veit Luxem war Vorsitzender des Verbandsrates des BVR und Vorstandsvorsitzender der Volksbank Mönchengladbach.

Veit Luxem war Vorsitzender des Verbandsrates des BVR und Vorstandsvorsitzender der Volksbank Mönchengladbach. Foto: BVR

Der Vorsitzende des Verbandsrates des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR), Veit Luxem, ist am 25. Oktober nach schwerer Krankheit gestorben. Das teilte der Verband in einer Pressemitteilung mit.

„Mit Veit Luxem verlieren wir eine hoch geschätzte Persönlichkeit, die aufgrund ihrer weitreichenden Expertise höchstes Vertrauen genoss“, sagt BVR-Präsidentin Marija Kolak. „Wir trauern mit den Angehörigen und werden Dr. Luxem als engagierten, zukunftsorientierten und großherzigen Menschen in Erinnerung behalten.“

 

 

Als oberster Repräsentant der Genossenschaftsbanken in Deutschland habe Veit Luxem die Interessen herausragend vertreten. In seine Amtszeit ab 2015 fielen Zukunftsprojekte wie die Weiterentwicklung der Institutssicherung und die Digitalisierungsoffensive. Luxem war zudem Vorstandsvorsitzender der Volksbank Mönchengladbach.

Er wurde 62 Jahre alt und hinterlässt seine Frau und seine zwei Töchter.