US-Hochzinsanleihen Axa IM erweitert Fondspalette

Carl Whitbeck

Carl Whitbeck

Der französische Asset Manager Axa IM hat einen Anleihefonds mit fester Laufzeit aufgelegt, der hauptsächlich in US-Hochzinsanleihen investiert. Den Axa IM Maturity 2022 (ISIN: IE00BDBVWG26) verwalten Carl Whitbeck und Robert Houle.

Deren Ziel ist, die ausgewählten Rentenpapiere die volle fünfjährige Laufzeit des Fonds zu halten und nur bei sich verschlechternder Kreditwürdigkeit der Emittenten deren Anleihen zu verkaufen, ein „Buy and Monitor“-Ansatz also. Mit der geringen Fluktuation im Portfolio will das Fondsmanagement die Transaktionskosten im Fonds niedrig halten und darüber die Erträge maximieren.

Die Fondsmanager streben eine jährliche Bruttorendite von 4 bis 7 Prozent an. Im Jahr 2022 wird der Fonds dann aufgelöst. „Zwischenzeitliche Kursbewegungen können Investoren außer Acht lassen“, sagt Whitbeck. Mit einem Volumen von fast zwei Billionen US-Dollar und Anleihen von mehr als 1.000 Unternehmen ist der US-Hochzinsanleihemarkt deutlich größer als der europäische.