Um Anteile zu bündeln Unternehmerfamilie Berner baut Holding zum Family Office um

Hauptsitz von Berner in Künzelsau

Hauptsitz von Berner in Künzelsau: Die Inhaberfamilie der Gruppe bündelt ihre Anteile künftig in einem Family Office Foto: Berner-Gruppe

Die Familie Berner bündelt ihre Anteile an der gleichnamigen Unternehmensgruppe in einem Family Office. Das berichtet die Tageszeitung „Heilbronner Stimme“. Konkret übernimmt die Berner Group Holding SE & Co KG die Aufgaben der bisherigen Holding Berner SE mit den Sparten Berner, BTI und Caramba. Auf diese Weise sollen die Gesellschafter ihren Aufgaben einheitlich wahrnehmen, heißt es. Zudem verbindet die Familie mit der Umwandlung den Wunsch, dass das Unternehmen unabhängig weiterentwickelt werden soll, so ein Sprecher der Gruppe auf Anfrage der Tageszeitung.

Der Wechsel der Rechtsform habe keine Folgen für die operativen Gesellschaften und deren Mitarbeiter. Die Eigentumsverhältnisse an der Unternehmensgruppe blieben ebenfalls unverändert. Chef der Gruppe ist weiterhin Christian Berner, Sohn von Unternehmensgründer Albert Berner. Der Junior leitet dem Bericht zufolge auch das Family Office als Geschäftsführender Direktor. Den Vorsitz im entscheidungsbefugten Verwaltungsrat übernehme Christian Berners Frau Pia Berner.

Die Berner-Gruppe handelt im Direktvertrieb mit Verbrauchsmaterialien, Werkzeugen und Werkstattausstattung. Sie entwickelte sich aus der Vertriebsgesellschaft Albert Berner Deutschland mit Sitz in Künzelsau. Zur Unternehmensgruppe zählen 46 Gesellschaften in 23 europäischen Ländern und rund 8.200 Mitarbeiter.