Unternehmenskredite Lupus Alpha startet CLO-Fonds

Die Investmentboutique Lupus Alpha hat einen neuen Fonds aufgelegt und damit seine Publikumsfondspalette ausgebaut. Der Lupus Alpha CLO High Quality Invest (WKN: A1X DX3) soll es Anlegern ermöglichen, an der Wertentwicklung europäischer Unternehmenskrediten zu partizipieren, teilte die Gesellschaft mit.

„Mit ihrer attraktiven Rendite, niedrigen Zinsduration und geringen Korrelation zu anderen Anlageklassen sind CLOs insbesondere in dem anhaltenden Niedrigzinsumfeld eine interessante Anlagealternative für Investoren“, sagte Ralf Lochmüller, Geschäftsführer bei Lupus Alpha.

Bei Collateralized Loan Obligations (CLOs) handelt es sich um Verbriefung von typischerweise Unternehmenskrediten aus unterschiedlichen Branchen, die durch ein Kreditinstitut verwaltet werden. Somit ist es ein verzinstes Wertpapier, das durch Unternehmenskredite gesichert wird.

Der Fonds investiert ausschließlich in europäische Investment Grade-Tranchen. Dabei ist er über Branchen und Länder gestreut und investiert in mindestens zehn bis 15 CLOs, die sich wiederum aus je rund 80 Unternehmenskrediten zusammensetzen.

Das Anlageziel ist eine langfristige Rendite von 3,5 Prozent pro Jahr mit Ausschüttung.  Verwaltungs- und Managementgebühren liegen bei jeweils 0,6 Prozent pro Jahr. Dazu kommt noch eine Performance-Gebühr von 15 Prozent über einer Hurdle Rate (die Rendite, die erzielt werden muss, bevor eine Performancegebühr erhoben wird) von 3,5 Prozent pro Jahr.