ANZEIGE

Die Büroimmobilie der Zukunft Unternehmen suchen flexible Flächen mit nachhaltigen Konzepten

Invesco Real Estate, Capital 8, Paris, Frankreich

Invesco Real Estate, Capital 8, Paris, Frankreich Foto: Benoit Linero

Das Büro ist tot. Es lebe das Büro! Corona wird nicht zu einem drastischen langfristigen Rückgang der Büronutzung führen. Das geht aus zahlreichen Gesprächen hervor, die Invesco Real Estate mit Marktteilnehmern, insbesondere mit Vermietungsmaklern und Strategieberatern geführt hat. Zwar überdenken viele Büromieter ihren Flächenbedarf, aber fast alle legen zunehmend Wert auf Lage, Qualität und Effizienz der genutzten Flächen.

Zudem wird das Thema Nachhaltigkeit immer wichtiger. Für die Verringerung der CO2-Emissionen spielen Immobilien eine wichtige Rolle. Invesco Real Estate selbst unternimmt große Anstrengungen, um Energie- und Wasserverbrauch sowie Abfallaufkommen zu überwachen. Für seine Portfolios sucht das Unternehmen nur Immobilien, die entweder hohe Umwelt-, Sozial-, Governance-Standards erfüllen und eine hohe Resilienz (ESG+R) aufweisen oder ein klares Verbesserungspotenzial haben. Dies gilt auch und ganz besonders für den Bürosektor, denn Büroimmobilien haben in der Allokation institutioneller Investoren traditionell nach wie vor den größten Anteil.

Nicht nur E, sondern vermehrt S

Die Zukunft der Immobilie dreht sich aber um mehr als nur Schadstoffemissionen. Immer stärker rückt das S von ESG in den Fokus. Es geht um das Wohlbefinden der Nutzer und darum, wie Immobilieneigentümer in schwierigen Zeiten mit Mietern und lokalen Gemeinschaften zusammenarbeiten. Es geht um die soziale Wirkung von Immobilien. Bestimmte Objekte bieten Potenzial für eine Standortaufwertung, von der auch die Gemeinschaft vor Ort profitiert.

Ebenso wird es weiter große Veränderungen in der Art und Weise geben, wie Unternehmen Büros nutzen. In den meisten Fällen werden Firmen nicht zu dem Niveau der Büronutzung zurückkehren, wie es vor Corona üblich war. Gleichzeitig werden nicht alle nur noch auf Remote-Working setzen. Aus diesem Grund wird der Zweck von Büros künftig darin bestehen, Identität zu stiften und die Unternehmenskultur und Zusammenarbeit zu stärken. Dazu werden Büroräume Orte der Begegnung für eine bedeutende Anzahl von Mitarbeitern sein müssen, die regelmäßig am gleichen Ort zusammenkommen, anstatt bürounabhängig zu arbeiten. Es werden mehr Gemeinschaftsflächen und Räume für Treffen und gemeinsames Arbeiten benötigt.

Flexibel und attraktiv

In den Gesprächen von Invesco Real Estate mit den Marktteilnehmern wurde außerdem deutlich, dass Büronutzer, die aktuell nach geeigneten Flächen suchen, Wert auf flexiblere Mietverträge, zusätzliche Ausstattung und Infrastruktur legen. Hinzu kommt, dass sich viele Unternehmen einen harten Kampf um die besten Mitarbeiter liefern. Aus diesem Grund dürften die Firmen den Erwartungen ihrer Mitarbeiter an die Arbeitsumgebung künftig noch mehr Beachtung schenken. Dabei dürften nachhaltige, moderne, flexibel gestaltbare Büroobjekte in zentralen, sehr gut angebundenen Lagen und einem attraktiven Umfeld die Gewinner sein, und andererseits periphere, nicht ideal angebundene, wenig flexible Backoffice-Standorte unter starken Druck bis hin zur Obsoleszenz geraten.

Erfahren Sie mehr in unserem WhitepaperEMEA 2205/2021

Über Invesco

Die Invesco Asset Management Deutschland GmbH, die Invesco Asset Management Österreich –Zweigniederlassung der Invesco Asset Management Deutschland GmbH und die Invesco Asset Management (Schweiz) AG gehören zur Invesco Ltd., einer der weltweit größten unabhängigen Vermögensverwaltungsgesellschaften mit einem verwalteten Vermögen in Höhe von über 1.391 Milliarden US-Dollar (Stand: 28. Februar 2021).

Die enthaltenen Informationen stellen keine Anlageempfehlung oder sonstigen Rat dar. Die in diesem Material dargestellten Prognosen und Marktaussichten sind subjektive Einschätzungen und Annahmen des Fondsmanagements oder deren Vertreter. Diese können sich jederzeit und ohne vorherige Ankündigung ändern. Es kann keine Zusicherung gegeben werden, dass die Prognosen wie vorhergesagt eintreten werden.

Herausgeber dieser Information in Deutschland und Österreich ist Invesco Asset Management Deutschland GmbH, An der Welle 5, D-60322 Frankfurt am Main. Herausgeber dieser Information in der Schweiz ist die Invesco Asset Management Schweiz AG, Talacker 34, CH-8001 Zürich.