Unter Leitung von Petra Mennong Liqid gründet Niederlassung in Frankfurt

Übernimmt die Leitung der Niederlassung Frankfurt des digitalen Vermögensverwalters Liqid: Petra Mennong

Übernimmt die Leitung der Niederlassung Frankfurt des digitalen Vermögensverwalters Liqid: Petra Mennong

Das Berliner Fintech Liqid eröffnet eine Niederlassung in der Mainmetropole Frankfurt. Geleitet wird die Niederlassung von Petra Mennong. Sie soll den Angaben zufolge vor allem die Betreuung aktueller und die Ansprache neuer Kunden im Frankfurter Raum verantworten.

Mennong ist seit mehr als 25 Jahren in der Vermögensverwaltung und Betreuung von anspruchsvollen Privatkunden und institutionellen Kunden tätig. Vor ihrem Wechsel zu Liqid war sie unter anderem für die Schweizer Großbank UBS und die Schweizer Privatbank Vontobel in leitender Funktion tätig.

Von November 2013 bis August 2014 war sie an der Seite von Markus Diekmann Co-Leiterin des Private Banking der Frankfurter Niederlassung von J. Safra Sarasin. Unbestätigten Gerüchten zufolge habe die Chemie mit der Deutschland-Leitung der Schweizer Privatbank nicht mehr gestimmt, sodass sie das Unternehmen verließ.

„Frankfurt ist mit Abstand der Bankenplatz Nr. 1 in Deutschland. Für uns ist es eine absolute Notwendigkeit, hier vor Ort vertreten zu sein“, sagt Liqid-Chef Christian Schneider-Sickert. Das Berliner Fintech-Unternehmen bietet seinen Kunden Zugang zu Anlagestrategien von HQ Trust, dem Multi Family Office der Familie Harald Quandt.