Unter Leitung von früherem DWS-Topmanager Metzler gründet Gesellschaft für Pensionsmanagement

Martin Thiesen, früherer DWS-Topmanager und Spezialist für Asset-Liability-Management, leitet das Middle Office der neuen Metzler-Gesellschaft.

Martin Thiesen, früherer DWS-Topmanager und Spezialist für Asset-Liability-Management, leitet das Middle Office der neuen Metzler-Gesellschaft.

Das Bankhaus Metzler hat zum 1. April seine Tätigkeiten im Pensionsmanagement gebündelt und zu diesem Zweck die neue Gesellschaft Metzler Pension Management gegründet. Mit diesem Schritt will sich das Institut verstärkt als Spezialist für betriebliche Altersversorgung positionieren.

Geschäftsführer der Metzler Pension Management sind Christian Remke, Leiter Front Office, Martin Thiesen, Leiter Middle Office, und Steffen Beltz, Leiter Back Office. Mit der Verpflichtung des langjährigen DWS-Topmanagers Thiesen als Spezialisten für Asset-Liability-Management war Metzler zu Beginn des Jahres ein Coup gelungen.

Zusätzlich zu den Finanzierungsvehikeln Contractual Trust Arrangements (CTAs), Pensionsfonds und Lebensarbeitszeitkonten werde Metzler künftig verstärkt Konzeptions- und Beratungsdienstleistungen anbieten und in diesem Zusammenhang Kapitalanlagestrategien insbesondere für Pensionsverbindlichkeiten entwickeln. Die Dienstleistungen sollen unter anderem um Asset-Liability-Management-Studien, verbindlichkeitsorientierte Investmentstrategien und die Strukturierung strategischer Asset-Allokationen erweitert werden.

Die Gründung einer eigenen Gesellschaft unterstreiche den außerordentlich hohen strategischen Stellenwert des Themas Pensionsmanagement für das Bankhaus, so Gerhard Wiesheu, der für das Kerngeschäftsfeld Asset Management und auch die neue Gesellschaft zuständige Partner bei Metzler. „Neben der Ausfinanzierung von Pensionsverpflichtungen und dem dazugehörigen professionellen Asset- und Risikomanagement fragen viele unserer Kunden zunehmend weiterführende Beratungsangebote nach.“ Metzler Pension Management soll diese Bedarfslücke mit mehr Service füllen.

Auch nach dem Start der Metzler Pension Management soll die Zusammenarbeit zwischen Metzler Pension Management und Metzler Asset Management weiter ausgebaut werden. Bei der Ausfinanzierung von Pensionsverpflichtungen sei die Vermögensanlage langfristig die wichtigste Disziplin. Kunden sollen so weiterhin aus dem Spezial-Know-how des Portfoliomanagements, angewandter Forschung und KVG-Themen einen Nutzen ziehen.