Unter der Leitung von Volker Buschmann American Century kommt nach Deutschland

American Century Investments hat in Frankfurt am Main ihr erstes deutsches Büro eröffnet. | © Pexels

American Century Investments hat in Frankfurt am Main ihr erstes deutsches Büro eröffnet. Foto: Pexels

Die 1958 gegründete US-amerikanische Fondsgesellschaft American Century Investments hat in Frankfurt am Main ihre erste deutsche Niederlassung eröffnet. Für das Unternehmen aus Kansas City im US-Bundesstaat Missouri ist das Büro in der Main-Metropole die vierte Niederlassung außerhalb der Vereinigten Staaten. Die anderen Auslandsbüros befinden sich in London, Hongkong und Sydney.

Nach Angaben von Jamie Downing, Geschäftsführer (Managing Director) von American Century in der EMEA-Region, ist die neue Niederlassung einerseits ein Schritt auf dem Weg der globalen Expansion. Auf der anderen Seite verweist Downing auch auf den bevorstehenden Brexit, der für den Gang nach Frankfurt gesorgt hat. 

Karriere im Vertrieb 

Volker Buschmann leitet die neue Niederlassung in Frankfurt. Der 53-Jährige kommt vom Bankhaus J. Safra Sarasin (Luxembourg). Dort hatte er in den vergangenen Monaten eine leitende Vertriebsfunktion inne. Den größten Teil seiner Karriere verbrachte Buschmann bei M&G International. Bei der Fondsgesellschaft war er am Aufbau und der Entwicklung des institutionellen Geschäfts beteiligt und leitete die Aktivitäten in den Bereichen Vertrieb und Geschäftsentwicklung in Nordeuropa inklusive Deutschland und der Schweiz. Bei M&G betreute Volker Buschmann Banken, unabhängige Vermögensverwalter, Family Offices, Berater und andere institutionelle Vermögensverwalter. 

Nomura fungiert als KVG

American Century beschäftigt rund 1.300 Mitarbeiter und verwaltete am 9. Juli 2019 ein Vermögen von rund 169 Milliarden US-Dollar. Die US-Amerikaner arbeiten in einer Partnerschaft mit dem japanischen Finanzkonzern Nomura zusammen. Auf Nachfrage unserer Redaktion weist Volker Buschmann darauf hin, dass American Century keine eigene Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) für Deutschland unterhält. Vielmehr erfolgten die gesamten Vertriebsaktivitäten für Produkte oder Kapazitäten von American Century Investments in Deutschland und Österreich ausschließlich über die Kapitalverwaltungsgesellschaft Nomura Asset Management Europe KVG. 

Nach Einschätzung von Jamie Downing sind Anleger mit immer komplexeren Problemen konfrontiert. Buschmanns Know-how und seine umfangreiche Erfahrung seien „eine äußerst wertvolle Ergänzung für unsere Partner bei Nomura und unser bestehendes Vertriebsteam“. Buschmann werde „eng mit mir zusammenarbeiten, um die Präsenz von American Century in der EMEA-Region weiter auszubauen“, so Downing weiter.