ANZEIGE

Megatrend Grüne Revolution Unserer Gesellschaft steht ein großer Wandel bevor

Unserer Gesellschaft steht ein großer Wandel bevor

Foto: Berenberg

Die Grüne Revolution steht insgesamt für den Wandel hin zu einer nachhaltigeren Gesellschaft. Unternehmen, die diesen Wandel ermöglichen, werden in den kommenden Jahren einen nachhaltigen Wachstumsrückenwind verspüren. Somit stellt dieser Teil des globalen Aktienuniversums ein bedeutendes Betätigungsfeld für jedes gut aufgestellte Portfolio dar. Als herausragende Unterthemen der Grünen Revolution haben wir den Klimawandel mit all seinen Ausprägungen, das Abfallproblem inklusive Kreislaufwirtschaft sowie die Knappheit natürlicher Ressourcen wie erneuerbare Energie, sauberes Wasser sowie Nahrungsmittel und Biodiversität identifiziert.

Die gute Nachricht ist, dass es eine Reihe an vielversprechenden Technologien gibt, die einen großen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel leisten können. Erneuerbare Energien in Verbindung mit deutlich verbesserten Energiemanagementsystemen und Speichertechnologien, reduzieren bereits heute unsere Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen deutlich. In den kommenden Jahren dürfte ihr Beitrag signifikant zunehmen. Darüber hinaus wird die Elektrifizierung des Verkehrs weiter deutlich an Dynamik dazugewinnen. Verschiedene andere Technologien und neue Produkte, wie intelligente Häuser, bessere Isolierungen und LED-Leuchten, tragen dazu bei, Emissionen weiter zu reduzieren. Für einige bedeutende, aber eben auch emissionsreiche Bereiche der Wirtschaft, wie etwa Zement und Düngemittel, sind wirtschaftlich rentable Alternativen leider viel weiter entfernt. Potenzielle Lösungen gibt es, aber sie erfordern weitere Forschung und mutige Investoren, damit sie auch in der Breite Anwendung finden können.

 

Allerdings dürfte der etwa von den rasant wachsenden Müllbergen ausgehende, zusehends steigende Druck von Gesellschaft, Wirtschaft und Politik ein Segen für die sogenannte "Circular Economy" darstellen, also für die Unternehmen, die die Technologien entwickeln und Dienstleistungen anbieten, um schädliche Abfallprodukte zu vermeiden. Auch zu nennen sind Unternehmen, die es bei Wassermanagement, Biodiversität oder Nahrungsmittelversorgung schaffen, erfolgreiche neue Angebote auf den Markt zu bringen – etwa durch den Einstieg in die vertikale Landwirtschaft und alternative Lebensmittel –, die dafür reich entlohnt werden dürften.

 

Klar ist, dass nicht alle Firmen gleichermaßen vom Megatrend Grüne Revolution profitieren werden, weshalb eine eingehende Aktienanalyse erforderlich ist. Für Berenberg ist es wichtig, Unternehmen ganzheitlich zu betrachten und zusätzlich die jeweiligen firmeneigenen Wachstumstreiber zu identifizieren.