Umbau bei Erste Asset Management Vermögensverwaltung bekommt eigene Abteilung

Thomas Bobek (l.) und Alexander Lechner

Thomas Bobek (l.) und Alexander Lechner

Der Vermögensverwalter Erste Asset Management (EAM) baut sein Multi-Asset-Management um. Dadurch entsteht eine eigenständige Abteilung Vermögensverwaltung. Die Leitung übernimmt Thomas Bobek, der vom Bereich Vermögensverwaltung der Credit Suisse kommt.

Er verantwortet in der neuen Einheit länderübergreifend alle Vermögensverwaltungsangebote der EAM. Zuvor war Bobek bereits von 2003 bis 2011 für die Kapitalanlagegesellschaft Erste Sparinvest als Abteilungsleiter im Aktienbereich tätig. Diese wurde im Jahr 2008 Teil der EAM.

In der bestehenden Abteilung Multi-Asset-Management verbleiben die gemischten Fondslösungen der EAM für Privat- und institutionelle Anleger. Die Leitung übernimmt der bisherige EAM-Fondsmanager Alexander Lechner.

Er soll sich vor allem um die Dachfonds-Strategien im Privatkunden- sowie  institutionellen Bereich kümmern und zusammen mit EAM-Investmentchef Gerold Permoser die Investmentprozesse weiterentwickeln.