Schleweis-Nachfolger gefunden Wahl von Ulrich Reuter zum DSGV-Präsidenten gilt als sicher

Ulrich Reuter, Präsident des Sparkassenverbands Bayern, wird ab 2024 voraussichtlich neuer DSGV-Präsident.

Ulrich Reuter, Präsident des Sparkassenverbands Bayern, wird ab 2024 voraussichtlich neuer DSGV-Präsident. Foto: Sparkassenverband Bayern

Mit hoher Wahrscheinlichkeit steht der nächste Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV) fest. Die elf Präsidenten und Präsidentinnen der regionalen Sparkassenverbände haben sich am Montag in einer gemeinsamen Sitzung mit „großer Mehrheit“ auf Ulrich Reuter als Nachfolger für Helmut Schleweis geeinigt. Sie schlagen Reuter allen anderen Wahlberechtigten zur Wahl vor, heißt es in einer Pressemitteilung des DSGV.

Die Wahl soll noch im ersten Quartal in einer Mitgliederversammlung des DSGV erfolgen. Reuters Wahl gilt als Formsache. Insgesamt gibt es 21 Stimmberechtigte: Dazu zählen neben den elf regionalen Präsidenten sieben Vertreter von Landesbanken und drei Vertreter kommunaler Spitzenverbände. Es ist wahrscheinlich, dass sich die Vertreter der Landesbanken im Vorfeld mit ihren regionalen Präsidenten geeinigt haben. Die neue Amtszeit beginnt am 1. Januar 2024.

Reuter ist seit rund zwei Jahren Präsident des Sparkassenverbands Bayern. Davor war er 18 Jahre lang Landrat des Landkreises Aschaffenburg und in dieser Position auch im Verwaltungsrat der Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau und des Sparkassenverbands Bayern sowie Vorsitzender der Verbandsversammlung. Von 1993 bis 2001 war er bei der Deutschen Bank angestellt.

 

 

Insidern zufolge hatte auch Liane Buchholz, die Präsidentin des Sparkassenverbands Westfalen-Lippe, Interesse an Schleweis' Nachfolge. Sie wäre die erste DSGV-Präsidentin gewesen. Als 2021 die Reform des gemeinsamen Sicherungssystems von Sparkassen und Landesbanken diskutiert wurde, hatte sich Buchholz allerdings dagegen ausgesprochen, dass Sparkassen für Landesbanken haften sollen. Regionale Sparkassenverbände, die an den Landesbanken beteiligt sind, bewerteten die Forderung als unsolidarisch.

Der noch bis Jahresende amtierende DSGV-Präsident Schleweis schaffte es zwar, das Sicherungssystem zu reformieren, hat Reuter aber dennoch eine umfangreiche Aufgabe hinterlassen: die Konsolidierung des Landesbankensektors. Zudem ist die Beziehung von Sparkassen und Landesbanken nach wie vor angespannt.

Wie hat ihnen der Artikel gefallen?

Danke für ihre Bewertung