Iqbal Khan wird EMEA-Chef UBS besetzt Chefposten im Heimatmarkt Schweiz

Sabine Keller-Busse, Leiterin operatives Geschäft und EMEA-Chefin der UBS. Sie verantwortet ab Februar 2021 das Schweiz-Geschäft der Bank.

Sabine Keller-Busse, Leiterin operatives Geschäft und EMEA-Chefin der UBS. Sie verantwortet ab Februar 2021 das Schweiz-Geschäft der Bank. Foto: UBS

Axel Lehmann tritt Ende Januar 2021 von seinen gegenwärtigen Funktionen als Chef der UBS Schweiz zurück. Wie die Bank mitteilt, wird er das Unternehmen nach einer Übergangsphase per 31. Juli 2021 endgültig verlassen. Lehmanns Nachfolge auf der Position tritt Sabine Keller-Busse an. Aktuell leitet sie das operative Geschäft (Group COO) und verantwortet die Region Europa, Mittlerer Osten und Afrika (EMEA). Ihre Rolle als EMEA-Chef übernimmt Iqbal Khan zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben als Co-Leiter des globalen Wealth Management. Die Änderungen gelten per 1. Februar 2021, heißt es vonseiten der UBS. Die Nachfolge für Keller-Busses Funktion als Group COO wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Keller-Busse leitet bei der UBS seit Januar 2018 die globalen Funktionen Technologie, Operations, Personal und interne Beratung. Sie spiele eine wesentliche Rolle dabei, diese Funktionen enger an den Unternehmensbereichen auszurichten. Keller-Busse stieß 2010 zu UBS. Hier leitete sie anfänglich das operative Geschäft der UBS Schweiz, später hatte sie die Rolle Gruppenleitung Personal inne. Vor ihrer Tätigkeit bei UBS war sie für das Schweizer Privatkundengeschäft der Credit Suisse in der Region Zürich verantwortlich. Zuvor war Keller-Busse Partnerin bei der Unternehmensberatung McKinsey & Company, bei der sie europäische Kunden im Finanzdienstleistungssektor betreute.

Neben seiner Rolle als Schweiz-Chef hatte Lehmann bei der UBS von 2016 bis 2017 die Rolle als Group COO inne. In dieser Funktion trimmte er die Organisation erfolgreich auf Effektivität und Effizienz. Zudem war Lehmann zwischen 2009 und 2015 Mitglied des Verwaltungsrats der UBS und hatte dort Einsitz im Risikoausschuss.