Trotz schwierigem Marktumfeld Donner & Reuschel steigert Überschuss

Donner & Reuschel-Niederlassung in München

Donner & Reuschel-Niederlassung in München

Die Privatbank Donner & Reuschel hat 2015 ein positives Ergebnis erwirtschaftet. Der Jahresüberschuss vor Steuern steigerte sich auf rund 13 Millionen Euro. Damit erfüllt das Bankhaus sein Ergebnisziel und ist weiter auf Wachstumskurs. Wie in den Vorjahren wird der ausschüttungsfähige Gewinn vollständig dem Eigenkapital zugeführt.

In schwierigem Marktumfeld gelang es dem Institut, das Provisionsergebnis um 16 Prozent auf rund 56 Millionen Euro zu steigern. Das Zinsergebnis in Höhe von rund 59 Millionen Euro konnte trotz Niedrigzinsniveau stabil gehalten werden.

Bei konservativer Kreditvergabe konnte die Risikovorsorge mit 1,1 Millionen Euro den Tiefststand des Vorjahres noch weiter unterbieten. Personal- und Sachkosten blieben trotz Sonderaufwendungen aufgrund der Regulatorik im Plan.

Vorstandssprecher Marcus Vitt führt den Erfolg auf stabile, über Generationen gewachsene Kundenbeziehungen und die Beratungsqualität zurück: „Unsere Kunden vertrauen uns, schätzen unsere exzellente Beratung sowie die kurzen Entscheidungswege. Als mittelständisch geprägte Privatbank können wir uns flexibel auf die Bedürfnisse unserer anspruchsvollen Kunden einstellen.“