ANZEIGE

T. Rowe Price Trendwende für Value-Aktien

Trendwende für Value-Aktien

Foto: T. Rowe Price

Yoram Lustig, Head of Multi-Asset Solutions EMEA, bei T. Rowe Price 

Viele Ökonomen rechnen für den weiteren Verlauf dieses Jahres mit dem stärksten globalen BIP-Anstieg seit Jahrzehnten. Ein nachhaltiges Wachstum könnte diesen Trend verstärken. Anleger sollten vor diesem Hintergrund Opportunitäten in Marktsegmenten berücksichtigen, die beim Ausbruch der Pandemie vernachlässigt wurden und nun von einem erneuten Wirtschaftswachstum profitieren dürften. Dazu zählen Aktien mit geringer Marktkapitalisierung und insbesondere Substanzaktien. 

Value-Titel haben gerade erst begonnen, die im Jahr 2020 gegenüber Wachstumsaktien verzeichnete Underperformance auszugleichen. Ein Umfeld mit steigenden Zinsen, einer höheren Inflation und einem positiven Konjunkturwachstum dürfte dieser Anlageklasse Auftrieb verleihen. 

Eine starke Konjunktur führt zudem zu einer steigenden Nachfrage nach Rohstoffen, vor allem nach Öl, was die Aussichten für den Energiesektor verbessert. Auf der anderen Seite nimmt die relative Attraktivität von IT-Werten ab, wenn sich die Volkswirtschaften wieder öffnen und die Arbeit im Homeoffice, Videokonferenzen und Online-Einkäufe reduziert werden. 

Da die Renditen von Staatsanleihen steigen, was die besseren Wirtschaftsaussichten und die höheren Inflationserwartungen widerspiegelt, können Banken im Kreditgeschäft höhere Gewinne erzielen. In der Regel gehen steigende Renditen mit einer Outperformance von Value- gegenüber Growth-Aktien einher, vor allem aufgrund des großen Gewichts von Finanzwerten im Value-Segment. 

Ein erneuter Umschwung der Anlegerstimmung ist denkbar 

Auch wenn sich das Blatt im Jahr 2021 zugunsten von Substanzaktien wenden könnte, gilt es zu bedenken, dass sich Tendenzen rasch ändern können. Unseres Erachtens sollten Anleger daher in ihren Portfolios ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Substanz- und Wachstumswerten anstreben – mit einer taktischen Präferenz für das Value-Segment. Growth-Aktien mögen sich in den letzten Monaten unterdurchschnittlich entwickelt haben, doch ein erneuter Umschwung der Anlegerstimmung ist denkbar.

Auf lange Sicht bleiben IT-Aktien ein attraktiver Sektor mit Potenzial für weitere Innovationen, zumal die durch die Pandemie ausgelösten Veränderungen langfristige Auswirkungen haben werden. Durch ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Substanz- und Wachstumswerten lassen sich Portfolios in diesem Umfeld angemessen diversifizieren. Gleichzeitig vermindert sich das Risiko, einen der beiden Anlagestile irrtümlich bevorzugt zu haben. 

Weitere Einschätzungen und Expertenmeinungen von T. Rowe Price finden Sie hier: https://www.troweprice.com/financial-intermediary/de/de/hintergrundanalysen.html?placementguid=pcna_DE_dis_BR_PBM_EinblickeundAnsichten_0621

 

Wesentliche Risiken

Folgende Risiken sind für die in diesem Dokument dargestellten Informationen von wesentlicher Bedeutung: Auch wenn das Vermögen auf verschiedene Anlageklassen verteilt wird, um die Risiken zu diversifizieren, ist ein Teil davon bestimmten Hauptrisiken ausgesetzt.

Kapitalrisiko – Der Wert Ihrer Anlage ändert sich und wird nicht garantiert. Er wird durch Veränderungen des Wechselkurses der Basiswährung des Portfolios gegenüber der Zeichnungswährung beeinflusst, sofern es sich um unterschiedliche Währungen handelt. Aktienrisiko—Im Allgemeinen sind Aktien mit größeren Risiken verbunden als Anleihen oder Geldmarktinstrumente. Kreditrisiko—Anleihen und Geldmarktpapiere können an Wert verlieren, wenn sich die finanzielle Lage des Emittenten verschlechtert. Währungsrisiko—Wechselkursänderungen können die Anlagegewinne schmälern beziehungswiese Verluste erhöhen. Schwellenmarktrisiko—Die Märkte der Schwellenländer sind weniger etabliert als die Märkte der Industrieländer und bergen daher höhere Risiken. Risiko in Verbindung mit Auslandsinvestitionen—Investitionen in anderen Ländern als dem Wohnsitzland können aufgrund von negativen Wechselkurseffekten, Unterschieden in der Marktstruktur und Liquidität sowie länderspezifischen, regionalen und wirtschaftlichen Entwicklungen mit einem höheren Risiko verbunden sein. Zinsrisiko—Wenn die Zinsen steigen, verlieren Anleihen in der Regel an Wert. Dieses Risiko ist im Allgemeinen umso größer, je länger die Laufzeit einer Anleihe und je höher ihre Kreditqualität. Anlageportfoliorisiko—Anlagen in einem Portfolio sind mit bestimmten Risiken verbunden, denen ein Anleger bei einer Direktanlage an den Märkten nicht ausgesetzt wäre. Risiko in Verbindung mit Immobilienwerten—Immobilien und damit verwandte Anlagen können von allen Faktoren negativ betroffen sein, die eine Wertminderung einer bestimmten Lage oder eines einzelnen Objekts bewirken. Small? und Mid-Cap-Risiko—Aktien von Unternehmen mit geringer und mittlerer Marktkapitalisierung (Small und Mid Caps) können stärkeren Kursschwankungen unterliegen als Aktien größerer Unternehmen (Large Caps). Risiko in Bezug auf den Anlagestil —Die Beliebtheit verschiedener Anlagestile kann sich je nach Marktumfeld oder Anlegerstimmung ändern. Operationelles Risiko — Betriebsausfälle könnten zu Störungen des Portfoliobetriebs oder finanziellen Verlusten führen. ESG- und Nachhaltigkeitsrisiken —Der Wert der Anteile und die Performance des Fonds können durch ESG- und Nachhaltigkeitsrisiken wesentlich geschmälert werden. 

Nur für professionelle Investoren. Nicht zur Weitergabe.

WICHTIGE INFORMATIONEN: Dieses Dokument wurde ausschließlich zu allgemeinen Informations- und Werbezwecken erstellt und stellt keine Anlageberatung dar. Potenziellen Anlegern wird empfohlen, vor einer Anlageentscheidung unabhängigen rechtlichen, finanziellen und steuerlichen Rat einzuholen. Kapitalrisiko. Die aktuellen Informationen und Meinungen unterscheiden sich möglicherweise von denen anderer Gesellschaften und/oder Mitarbeiter der T. Rowe Price-Unternehmensgruppe. EWR ohne Großbritannien – Sofern nicht anders angegeben, wird dieses Material herausgegeben und genehmigt von T. Rowe Price (Luxembourg) Management S.à r.l. 35 Boulevard du Prince Henri, L-1724 Luxemburg, zugelassen und reguliert durch die Luxemburger Commission de Surveillance du Secteur Financier. Nur für professionelle Kunden. © 2021 T. Rowe Price. Alle Rechte vorbehalten. 202105-1668309