Tokenisierung in Europa Marktgröße erreicht 1,4 Billionen Euro im Jahr 2024

Übergroßes Symbol der bekanntesten Kryptowährung im russischen Jekaterinenburg: Da Bitcoin & Co. ein legitimierter Anlagewert sind, werden erhebliche Geldflüsse von Finanzinstituten erwartet. | © imago images / ITAR-TASS

Übergroßes Symbol der bekanntesten Kryptowährung im russischen Jekaterinenburg: Da Bitcoin & Co. ein legitimierter Anlagewert sind, werden erhebliche Geldflüsse von Finanzinstituten erwartet. Foto: imago images / ITAR-TASS

Mit der zunehmenden Größe des Marktes für tokenisierte Vermögenswerte wird das Marktgeschehen nicht mehr allein Start-ups überlassen. Eine bedeutende Anzahl von Akteuren aus der traditionellen Welt tritt in den Markt ein. Im Zuge der ersten Bafin-Lizenzierung für Kryptoverwahrer im Laufe dieses Jahres wird der Markt für tokenisierte Vermögenswerte in Europa und insbesondere in Deutschland weiter an Dynamik gewinnen. Da Bitcoin & Co. somit ein legitimierter Anlagewert sind, werden erhebliche Geldflüsse von Finanzinstituten erwartet. Was bedeutet dies jedoch in realen Zahlen? Wir haben eine Simulation durchgeführt, um die potenzielle Marktgröße eines europäischen Marktes für tokenisierte Vermögenswerte zu bestimmen.

Die wichtigsten Annahmen

Für dieses Arbeitspapier haben wir die Untersuchungen von Dritten analysiert und mit eigenen Annahmen kombiniert. Zur Berechnung der Marktgröße für tokenisierte Vermögenswerte in der Europäischen Union legten die folgenden Annahmen zugrunde:

  1. Marktanteil der Kryptowährungen in der Europäischen Union
  2. Wachstum der Marktgröße für Kryptowährungen
  3. Tokenisiertes BIP in der Europäischen Union

Die Annahmen 1 und 2 werden zur Ableitung der Marktgröße von Kryptowährungen in Europa verwendet, während Annahme 3 zur Ableitung der Marktgröße für Security Token in der Europäischen Union verwendet wird. Zusammengenommen können wir die Marktgröße für tokenisierte Vermögenswerte in der EU hochrechnen. Im Folgenden erläutern wir unseren Denkprozess hinter allen drei Annahmen.

Europäischer Marktanteil am globalen Kryptomarkt

Eine Bemerkung vorweg: In diesem Arbeitspapier definieren wir den Begriff Kryptowährung als öffentlich ausgegebene Token, wobei 99 Prozent der Marktkapitalisierung auf Payment- und Utility-Token entfallen, sprich Token, die zur Zahlung genutzt werden oder Nutzungsrechte enthalten. Der Einfachheit halber verwenden wir die Begriffe Europa und Europäische Union gleichbedeutend; die Berechnung der Marktgröße von Security Token basiert jedoch auf dem BIP der Europäischen Union.

Während die Entwicklung der globalen Marktgröße von Kryptowährungen von Coin Market Cap gründlich aufgezeichnet und dargestellt wird, bleibt der europäische Anteil daran ein Geheimnis. Um einen Ausblick auf die Entwicklung der europäischen Marktgröße für tokenisierte Vermögenswerte zu geben, ist es unerlässlich, den europäischen Anteil am globalen Markt für Kryptowährungen zu bestimmen. Auf der Grundlage einer umfassenden Studie des Cambridge Center for Alternative Finance (2017) in Kombination mit Umfragen von ING (2018), Statista (2018) sowie Bitpanda und Global Webindex (2019) konnten wir ermitteln, dass der europäische Anteil an der globalen Marktgröße für Kryptowährungen rund 30 Prozent beträgt. Deutschland hat einen Anteil von etwa 7 Prozent an der weltweiten Marktgröße von Kryptowährungen.

Bei einer globalen Marktgröße für Kryptowährungen von 211 Milliarden Euro im November 2019 entfallen auf Europa 65 Milliarden Euro und auf Deutschland 14 Milliarden Euro. Aus unserer Sicht wird der europäische Marktanteil für Kryptowährungen in den Jahren 2020 und 2021 angesichts der fortschreitenden Regulierung an Dynamik gewinnen. Insbesondere Deutschland dürfte mit der Einführung der Bafin-Lizenz für die Kryptoverwahrung zum Wachstum beitragen. Dennoch geht unser Modell davon aus, dass der europäische Marktanteil für Krypto-Währungen ab 2021 auf einem konstanten Niveau von 35 Prozent bleiben wird.