Tiroler Unterland und Raum Innsbruck Bankhaus Spängler befördert Private-Banking-Standortleiter

Andreas Scheiber übernimmt beim Bankhaus Spängler die Leitung der Region Tirol. | © Bankhaus Spängler

Andreas Scheiber übernimmt beim Bankhaus Spängler die Leitung der Region Tirol. Foto: Bankhaus Spängler

Das österreichische Bankhaus Spängler hat Andreas Scheiber zum Leiter der Region Tirol ernannt. Der 41-Jährige – der seit mehr als einem Jahr die Leitung des Bereichs Private Banking in der Kitzbüheler Filiale innehat – soll in der neuen Position vom Standort in Kitzbühel aus den weiteren Ausbau der Geschäftstätigkeiten im Tiroler Unterland sowie im Raum Innsbruck verantworten.

Die älteste Privatbank Österreichs hat das klare Ziel ausgegeben, zwischen Kitzbühel und Innsbruck weiter zu wachsen. Aus diesem Grund suche man auch personelle Verstärkung im Private Banking, heißt es. Aktuell beschäftigt das Bankhaus Spängler an insgesamt elf Standorten mehr als 250 Mitarbeiter, darunter sechs Angestellte am Standort in Kitzbühel. Das Kundenvolumen an Einlagen, Krediten und Wertpapieren beträgt rund 10 Milliarden Euro.

Scheiber wechselte 2016 zum Bankhaus Spängler, bei dem er in der Kitzbüheler Filiale die Leitung des Bereichs Private Banking übernahm. Davor war der gebürtige Kufsteiner mehr als zehn Jahre im Private Banking einer Regionalbank tätig. „Das von Spängler in Tirol betreute Geschäftsvolumen ist im letzten Jahr auf über 200 Millionen Euro kräftig gewachsen“, so Scheiber. „Wir wollen unsere Aktivitäten hier noch weiter ausbauen.“