Unter der Leitung von Thomas Sehn Huk-Coburg baut Vorstandsressort für Kapitalanlagen und Finanzen

Wurde vom Aufsichtsrat mit Wirkung zum 1. Januar 2021 in den Vorstand der Huk-Coburg berufen: Thomas Sehn.

Wurde vom Aufsichtsrat mit Wirkung zum 1. Januar 2021 in den Vorstand der Huk-Coburg berufen: Thomas Sehn. Foto: Huk-Coburg

Die Huk-Coburg baut ihren Vorstand um und bündelt die Bereiche Kapitalanlagen und Finanzen in einem dafür neu geschaffenen Ressort. Die Leistung des Vorstandsressorts übernimmt Thomas Sehn. Der Diplom-Kaufmann und -Volkswirt wurde vom Aufsichtsrat mit Wirkung zum 1. Januar 2021 in den Vorstand der Huk-Coburg berufen. Damit übernimmt der 43-Jährige Aufgaben, die bisher zum Teil Sarah Rössler verantwortet. Die 50-Jährige scheidet zum 30. Juni 2021 auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand der Huk-Coburg aus.

Sehn ist seit 2012 ein Geschäftsführer der Huk-Coburg Asset Management. Seit 2017 ist er zusätzlich als Generalbevollmächtigter für das Asset Management in der Muttergesellschaft der Huk-Coburg tätig. Von 2009 bis 2012 war er in leitenden Funktionen der Debeka-Versicherungsgruppe tätig. Auf seinem neuen Posten übernimmt er zunächst zum 1. Januar die Bereiche Kapitalanlagen und Immobilien. Die Bereiche Rechnungswesen, Controlling und Steuern gehen im Zuge des Ausscheidens von Sarah Rössler anschließend ebenfalls in sein Ressort über. 

„Wir freuen uns, mit Thomas Sehn einen ausgezeichneten Experten für Asset Management und Finanzen in den eigenen Reihen gefunden zu haben“, sagt der Aufsichtsratschef der Huk-Coburg, Heinrich R. Schradin „Mit der Bündelung der Aufgaben rund um Finanzen werden wir zudem den steigenden Herausforderungen des Finanz- und Kapitalmarktes gerecht“, führt er weiter aus.

Nach Angaben eines Sprechers der Huk-Coburg gibt Sehn seinen Posten in der Geschäftsführung der Huk-Coburg Asset Management ab und wird aus dem Gremium ausscheiden. Einen Nachfolger gibt es laut dem Sprecher bislang noch nicht.