Thomas Rüschen künftig im Beirat Wechsel an der Spitze der Deutsche Oppenheim Family Office

Thomas Rüschen (l.) und Stefan Freytag von der Deutsche Oppenheim Family Office  | © Anna Rauchenberger/Arman Rastegar

Thomas Rüschen (l.) und Stefan Freytag von der Deutsche Oppenheim Family Office Foto: Anna Rauchenberger/Arman Rastegar

Stefan Freytag wird neuer Vorstandssprecher der Deutsche Oppenheim Family Office. Die Personalie, von der die „FAZ“ zuerst berichtet hatte, wurde dem private banking magazin von einem Sprecher bestätigt. 

Der neue Mann an der Spitze des Unternehmens wird die Aufgaben zum 1. Januar 2020 von Thomas Rüschen übernehmen, der in den Beirat wechselt. Seit 2014 im Amt, soll Rüschen seine Expertise auch in dieser Rolle weiter einbringen.

Als künftiger Sprecher des Vorstandes wird Freytag neben seiner bisherigen Zuständigkeit für die Geschäftsbereiche Investmentconsulting/Risikomanagement und den Vertrieb von Investmentprodukten auch den Geschäftsbereich Mandantenbetreuung für Family-Office-Dienstleistungen verantworten. Für bestehende Mandanten wird er weiterhin als Ansprechpartner auf Vorstandsebene zur Verfügung stehen.

Der Vorstand der Deutsche Oppenheim Family Office besteht damit ab 2020 neben Freytag aus Heiner Arnoldi, Jörn Matthias Häuser, Henning Heuerding und Oliver Leipholz.