Thomas Kleffmann Hauck & Aufhäuser ernennt Gesamtleiter Private Banking

Thomas Kleffmann ist seit 2009 Niederlassungsleiter von Hauck & Aufhäuser in Düsseldorf und seit kurzem auch Leiter Private Banking der Privatbank. | © Hauck & Aufhäuser

Thomas Kleffmann ist seit 2009 Niederlassungsleiter von Hauck & Aufhäuser in Düsseldorf und seit kurzem auch Leiter Private Banking der Privatbank. Foto: Hauck & Aufhäuser

Thomas Kleffmann hat seit 1. Januar die Leitung Private Banking bei der Privatbank Hauck & Aufhäuser übernommen. Sein Vorgänger Markus Flakus leitet nun das operative Geschäft Private Banking. In dieser neu geschaffenen Position soll er Kleffmann den Rücken freihalten, wie das private banking magazin auf Anfrage erfuhr.

Die Verantwortung des Private-Banking-Bereichs habe Kleffmann von Stephan Rupprecht übernommen. Das ehemalige Vorstandsmitglied war Ende 2017 auf eigenen Wunsch aus dem Gremium ausgeschieden. Ein Nachfolger stehe noch nicht fest.

Kleffmann kam 2009 zu Hauck & Aufhäuser und übernahm Leitung und Aufbau der Niederlassung Düsseldorf. Zuvor war er unter anderem bei der Weberbank und der UBS tätig.

Kleffmann ist der Dienstälteste unter den fünf Niederlassungsleitern des Instituts. Diese Position wird er auch weiterhin und neben der Leitung des Private Banking ausfüllen. Die Privatbank ist neben Frankfurt und Düsseldorf auch in München, Hamburg und Köln vertreten.

Der neue Private-Banking-Leiter hat sich Wachstum als Ziel auf die Fahnen geschrieben. Kleffmann verfolgt dabei unter anderem das Modell eines starken Back Office, damit die Berater noch mehr Zeit für den Kunden haben. Zudem stehen Personalentwicklungsmaßnahmen auf seiner Agenda. Insbesondere soll in bestehende Mitarbeiter investiert werden. Es komme auch auf die intrinsische Motivation an, so Kleffmann.