Themen-Special Absolute Return „Wir setzen auf konjunkturunabhängige Unternehmen“

Suzanne Hutchins und Aron Pataki managen den BNY Mellon Global Real Return Fund

Suzanne Hutchins und Aron Pataki managen den BNY Mellon Global Real Return Fund

Diese Analyse ist Teil des Themen-Specials Absolute Return.

private banking magazin: Wie stellen Sie aktuell ihr Portfolio auf?

Suzanne Hutchins und Aron Pataki: Aktuell befinden sich 75 Prozent unseres Portfolios in stabilisierenden Vermögenswerten und Absicherungspositionen. 25 Prozent halten wir in gewinnorientierten Assets. Im vergangenen Jahr haben wir uns für eine Reduzierung des Risikos entschieden, obwohl es einige starke Bärenmarkt-Rallys gab. Wir glauben aber, dass die Volatilität an den Märkten zunehmen wird und das Abwärtsrisiko steigt.

Im ersten Quartal haben wir unsere Strategie nicht verändert. Nur im Kern, den gewinnorientierten Assets, haben wir zyklische Werte zurückgefahren und dafür mehr in Gesundheitsunternehmen und Versorger investiert. Für den Risikoausgleich haben wir unser Engagement in den US-Dollar und den japanischen Yen ausgeweitet.

Bei festverzinslichen Papieren erwarten wir keine steigenden Zinsen und haben entsprechend unsere Laufzeiten im Portfolio verlängert. Für den Fall, dass die Inflationsrate ansteigen sollte und sich das auf das US-Zinsniveau auswirkt, haben wir uns über Put-Optionen auf US-Long-Bond-Future abgesichert.

Im Portfolio halten wir zudem noch Gold und Goldminenaktien. Gold als unabhängige Währung ist gerade in Zeiten von Währungsabwertungen sinnvoll zur Streuung.

Wie wählen Sie ihre Investments aus?

Hutchins und Pataki: Wir unterscheiden zwischen kurzfristigem Lärm und langfristigen Trends. Damit wir diese Trends auch erkennen, haben wir verschiedene Themen wie beispielsweise „smart Revolution“: Dabei untersuchen unsere Analysten die Risiken und Chancen des technologischen Wandels, während sich die Experten bei „staatliche Intervention“ um die Auswirkungen des politischen Handels kümmern.

Bei der Analyse wendet unser Research-Team fundamentale und quantitative Auswertungen an, um entsprechende Chancen auszuloten. Dabei berücksichtigen sie natürlich die Umwelt-, Sozial- und Governance-Risiken. Am Ende bekommt das Real-Return-Team Empfehlungen, aus denen es das Portfolio zusammenstellt.

...
>>Weiterlesen im Themen-Special Absolute Return…