Alles zum Thema

Unternehmensnachfolge

Vermögende Unternehmerfamilien sind ein wesentlicher Baustein für Wachstum und Ertrag im Private Banking. Doch wie genau verknüpfen Anbieter beide Geschäftsbereiche und was sind die häufigsten Probleme an der Schnittstelle zum Firmenkundengeschäft. Die Redaktion hat das Führungspersonal der Branche zum Thema befragt. [mehr]

Der Verband unabhängiger Vermögensverwalter (VuV) feierte jüngst 20-jähriges Bestehen. Aus einst sieben Gründern wurden knapp 280 Verbandsmitglieder. Eine Erfolgsstory, doch die Verbandsvorstände Andreas Grünewald und Martin Wiegelmann würden sich gern noch mehr Gehör verschaffen. [mehr]

Die Headhunter-Firma Schulthess Zimmermann ist mit dem Standort München nun auch in Deutschland präsent. Das Zürcher Unternehmen berät Boutiquen der Finanzindustrie, Family Offices und Familienunternehmen bei der Besetzung strategischer Führungspositionen. [mehr]

Das Forum Trainingsmanagement hat sich umfirmiert in Institut für Finanz- und Nachfolgeplanung, kurz IFNP. Unter anderem planen die Macher 2018 eine kostengünstigere Alternative zur derzeit am Markt verfügbaren Ausbildung zum Financial Planner. [mehr]

Der Begriff Family Office ist nicht geschützt, der Markt extrem heterogen. Ein Lehrgang zur qualifizierten Beratung großer Vermögen soll ein gemeinsames Grundverständnis in der Branche herstellen. Wie genau das gehen soll, erklärt Swen Bäuml, akademischer Leiter des Studiengangs zum zertifzierten Family Officer. [mehr]

Mehr als ein Viertel der Geschäftsführer unabhängiger Vermögensverwalter ist älter als 60 Jahre, wie aus einer Erhebung des Instituts für Vermögensverwaltung (InVV) hervorgeht. Besonders Unternehmen mit einem oder zwei Geschäftsführern sollten dringend die Nachfolgefrage angehen. [mehr]

[TOPNEWS]  Family Office in der Praxis, Teil 5

Wie Family Offices Inhaberfamilien zusammenhalten

Eine Family Governance hilft, die Identifikation mit der Unternehmerfamilie und dem Family Office zu festigen. Welche fünf Ansätze dabei denkbar sind, erklärt Alexander Koeberle-Schmid von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft KPMG. [mehr]

Nach der Reform der Erbschaft- und Schenkungssteuer Im Sommer vergangenen Jahres ist ein regelrechter Hype um Familienstiftungen in Deutschland entbrannt. Das Ganze beruht auf der sogenannten Verschonungsbedarfsprüfung – mit enormen Folgen für die Übertragung von Unternehmen. [mehr]

Seite 7 / 8