Stiftungen

Neu geschaffene Position

Georg Wunderlin geht zu Schroders

Georg Wunderlin verlässt den Bad Homburger Investmentmanager HQ Capital und übernimmt bei der Fondsgesellschaft Schroders einen neu geschaffenen Spitzenposten im Bereich Privatmarktanlagen. HQ findet intern einen Nachfolger. [mehr]

[TOPNEWS]  Geschäftsführer und Leiter Vertrieb

Lampe Asset Management erweitert Führungsriege

Bernd Scherer wird dritter Geschäftsführer von Lampe Asset Management. Zugleich holt die Bank Stefan Zayer an Bord: Der Neuzugang verantwortet künftig den institutionellen Vertrieb. [mehr]

Überraschende Wende bei der Haspa: Statt Frank Krause ziehen zu lassen, überträgt die größte deutsche Sparkasse dem 52-Jährigen die Leitung des Private Banking. Die jüngsten Entwicklungen ziehen eine weitere Personalie nach sich. [mehr]

[TOPNEWS]  Steigende Erwartungen der Kunden

Wertschätzung und Wertschöpfung gehören zusammen

Die Erwartungshaltung von Kunden und Mandanten an die Service-Orientierung ihrer Dienstleister wächst stetig. Wie man als Berater damit umgeht und exzellenten Service bietet, erläutert Ferenc von Kacsóh von der Family-Office-Sozietät Pariter Fortis. [mehr]

[TOPNEWS]  Jetzt die Lücke schließen

Lasst uns eine Bank für Stiftungen schaffen!

Berater und Dienstleister für Stiftungen gibt es in Deutschland viele. Nur passen deren Interessenlage und Angebot meist nicht vollumfänglich zu den Bedürfnissen von Stiftungen. Gerade im andauernden Niedrigzinsumfeld wird das zur Gretchenfrage. Was fehlt, ist eine Bank für Stiftungen. [mehr]

[TOPNEWS]  Nachhaltigkeit für Milliarden Franken

Schweizer Pensionskassen müssen nachsitzen

Die Pensionskassen in der Schweiz verfügen über ein Vermögen von rund 910 Milliarden Franken. Damit stehen sie in der Pflicht, ökologisch oder sozial begründete finanzielle Risiken und Chancen in der Anlagetätigkeit zu berücksichtigen. Die Praxis sieht häufig anders aus. [mehr]

[TOPNEWS]  Invesco über den Immobilienmarkt

„Der Logistiksektor ist ein Gewinner“

Es klingt paradox: Investoren können sich derzeit zu einem guten Preis von Immobilien trennen, obwohl es ihnen an Chancen mangelt. Gleichzeitig notiert die Rendite mancher Liegenschaft auf dem Niveau risikoarmer Anleihen. [mehr]