Alles zum Thema

Smart Beta & Factor Investing

44 Prozent der Befragten gaben an, dass ETFs für sie eines der wesentlichen Anlageinstrumente im Bereich ESG sind.

[TOPNEWS] Aktien, Renten, ESGInstitutionelle Investoren greifen bei ETFs zu

44 Prozent der Befragten gaben an, dass ETFs für sie eines der wesentlichen Anlageinstrumente im Bereich ESG sind.
Großanleger haben im vergangenen Jahr bei ETFs kräftig zugelangt. Im Anleihesegment haben sie die ETF-Quote auf durchschnittlich 20 Prozent des Gesamtvermögens verdoppelt. Viele nutzen ETFs auch, ...Großanleger haben im vergangenen Jahr bei ETFs kräftig zugelangt. Im Anleihesegment haben sie die ETF-Quote auf durchschnittlich 20 Prozent des Gesamtvermögens verdoppelt. Viele nutzen ETFs auch, um Zugang zu ESG-Strategien zu erhalten.
ANZEIGEDr. Ulrich von Auer (l.) ist Leiter des Portfoliomanagements der J.P. Morgan Private Bank in Deutschland. Er betreut diskretionäre Mandate und steht Kunden beratend zur Seite. Stewart Edginton (r.) ist als Portfoliospezialist bei der J.P. Morgan Private Bank in London beschäftigt. Er betreut vermögende Privatkunden und institutionelle Anleger in EMEA.

[TOPNEWS] Effizienz von ETFsPassiv ist das neue Aktiv

ANZEIGEDr. Ulrich von Auer (l.) ist Leiter des Portfoliomanagements der J.P. Morgan Private Bank in Deutschland. Er betreut diskretionäre Mandate und steht Kunden beratend zur Seite. Stewart Edginton (r.) ist als Portfoliospezialist bei der J.P. Morgan Private Bank in London beschäftigt. Er betreut vermögende Privatkunden und institutionelle Anleger in EMEA.
Aktive Vermögensverwalter machen sich heutzutage die Flexibilität und Effizienz von ETFs zunutze, um das Renditepotenzial ihrer Portfolios zu erhöhen und das Risiko zu senken. Gerade dadurch ...Aktive Vermögensverwalter machen sich heutzutage die Flexibilität und Effizienz von ETFs zunutze, um das Renditepotenzial ihrer Portfolios zu erhöhen und das Risiko zu senken. Gerade dadurch können Vermögensverwalter wieder Mehrwert liefern.
Henning Stein (l.) und Michael Fraikin von Invesco.

Invesco-StudieWorauf es beim Low-Volatility-Effekt ankommt

Henning Stein (l.) und Michael Fraikin von Invesco.
Low-Volatility-Strategien haben aufgrund der wenig ausgeprägten Risikoneigung der Investoren in den vergangenen Jahren redlichen Zuspruch erfahren. Gerade jetzt habe derjenige Vorteile, wenn er ...Low-Volatility-Strategien haben aufgrund der wenig ausgeprägten Risikoneigung der Investoren in den vergangenen Jahren redlichen Zuspruch erfahren. Gerade jetzt habe derjenige Vorteile, wenn er die Aktienselektion beherrsche, so die beiden Invesco-Experten Michael Fraiking und Henning Stein.
Christian Jasperneite ist seit Anfang 2009 Investmentchef der Privatbank M.M. Warburg & Co.

[TOPNEWS] Die zukünftige Welt des InvestierensDie Digitalisierung markiert einen Wendepunkt in der Geldanlage

Christian Jasperneite ist seit Anfang 2009 Investmentchef der Privatbank M.M. Warburg & Co.
Fortlaufend entwickelt die Fondsindustrie auf Basis von Erkenntnissen aus der Vergangenheit neue Investmentvehikel und -themen. Das nächste Kapitel im Geschichtsbuch der Geldanlage behandelt aus ...Fortlaufend entwickelt die Fondsindustrie auf Basis von Erkenntnissen aus der Vergangenheit neue Investmentvehikel und -themen. Das nächste Kapitel im Geschichtsbuch der Geldanlage behandelt aus der Digitalisierung abgeleitete Innovationen. Diese werden erneut einen Wendepunkt in der Welt des Investierens markieren.
Helmablage in der Kantine der brasilianischen Nickelmine Barro Alto: Die Aktie des Betreibers Anglo American ist mit 1,3 Prozent Gewichtung die größte Position im Nebenwerte-Index MSCI Europe Mid Cap.

[TOPNEWS] Nebenwerte-ETFsDie spannenden Werte sitzen in der zweiten Reihe

Helmablage in der Kantine der brasilianischen Nickelmine Barro Alto: Die Aktie des Betreibers Anglo American ist mit 1,3 Prozent Gewichtung die größte Position im Nebenwerte-Index MSCI Europe Mid Cap.
Überraschung! Die Welt besteht nicht nur aus Dax, S&P 500 und Euro Stoxx 50. Die viel spannenderen und lukrativeren Werte sitzen in der zweiten Reihe. Und die passenden Indizes gibt es auch – und ...Überraschung! Die Welt besteht nicht nur aus Dax, S&P 500 und Euro Stoxx 50. Die viel spannenderen und lukrativeren Werte sitzen in der zweiten Reihe. Und die passenden Indizes gibt es auch – und zwar schon eine ganze Weile.
Deckblatt der Studie: Die strenge Trennung von aktiven und Index-Investments ist demnach so nicht mehr zu halten.

[TOPNEWS] Studie von Greenwich AssociatesInstitutionelle Anleger setzen vermehrt ETFs ein

Deckblatt der Studie: Die strenge Trennung von aktiven und Index-Investments ist demnach so nicht mehr zu halten.
Der Anteil von ETFs in den Portfolios institutioneller Anleger wächst. Was die Gründe dafür sind, in welchen Anlageklassen ETFs am häufigsten zum Einsatz kommen und was die Instis künftig ...Der Anteil von ETFs in den Portfolios institutioneller Anleger wächst. Was die Gründe dafür sind, in welchen Anlageklassen ETFs am häufigsten zum Einsatz kommen und was die Instis künftig vorhaben, zeigt eine Studie von Greenwich Associates.

Seite 3 / 9