Smart Beta & Factor Investing

[TOPNEWS]  Mainsky-Portfoliostrategen im Interview

„Ein Faktor muss einen hohen Erklärungsgrad besitzen“

Faktorprämien wie Value, Size, Momentum oder Low Volatility sind in aller Munde. Smart Beta baut unter anderem darauf auf. Aber auch aktive Fondsmanager werden diesbezüglich tätig. Zunehmend wagen sie sich mit Produkten, die die Faktorrotation hinbekommen sollen, auf den Markt – so auch das Team von Mainsky Asset Management. [mehr]

Der Vermögensverwalter Standard Life Investments hat Smart-Beta-Konzepte untersucht – mit ernüchterndem Ergebnis: es sei unrealistisch, von einer systematischen Strategie langfristige Outperformance zu erwarten. [mehr]

Die Abgesänge auf das aktive Fondsmanagement häufen sich. Doch ist es wirklich aussichtlos oder verbergen sich hinter der schlechten Performance grundsätzliche Probleme der Investmentbranche, die mit dem Unterschied zwischen „aktiv“ und „passiv“ nichts zu tun haben? [mehr]

Physisch replizierende ETFs

Amundi baut Produktpalette aus

Amundi erweitert sein Angebot an physisch replizierenden ETFs. Rund 20 neue Produkte sollen in den kommenden Wochen an den führenden europäischen Börsen gelistet sein. [mehr]

[TOPNEWS]  Smartes Beta bei ETFs

Der bessere Nikkei

Was die Bauart betrifft, ist der japanische Leitindex Nikkei 225 von vorgestern. Eine neue Variante soll besser sein, weil sie auch fundamentale Faktoren berücksichtigt. [mehr]

[TOPNEWS]  Nachfrage nach ETFs

Indexfonds sind nicht zu stoppen

Der Absatzerfolg von Indexfonds läuft und läuft. Dienten sie Anlegern zunächst in der taktischen Allokation, werden sie mittlerweile auch als Basisinvestment genutzt. Jüngste Trends sind Smart-Beta-Produkte und künftig Renten-ETFs, wie eine Studie von der britischen Beratungsboutique Greenwich Associates ermittelt hat. [mehr]

[TOPNEWS]  Factor Investing

Was wirklich die Performance treibt

Man mag Befürworter oder Kritiker des Trends zum Factor Investing sein. Positiv ist in jedem Fall, dass seinetwegen die Performance-Treiber von Investments – und damit bei Portfolios deren Charakteristika – klarer zu Tage treten als zuvor. [mehr]

Die Fondsgesellschaft NN Investment Partners (NNIP) ergänzt ihr Multi-Asset-Angebot um einen Absolute-Return-Fonds. Über die Faktoren Momentum, Value, Carry, Flow und Volatility soll das Portfoliomanagement neue Renditequellen erschließen. [mehr]