Alles zum Thema

Smart Beta & Factor Investing

Ginmon ermöglicht seinen Kunden nun auch, ihr Vermögen ausschließlich nachhaltig in ETFs anzulegen. Die Portfolios der Anlagestrategien Apeiron Green managt der digitale Vermögensverwalter nach einem hauseigenen 5-Stufen-Modell und weiteren strengen ESG- und SRI-Standards. [mehr]

[TOPNEWS]  Mittelflüsse und Trends

Anleger schichten in ESG-Indizes und Themen-ETFs um

Der ETF-Markt wuchs im kurzen Monat Februar um überdurchschnittliche 15,8 Milliarden Euro. Aktien stehen bei Anlegern den vierten Monat in Folge ganz oben auf der Liste. Seit einigen Monaten fließen die Gelder zudem in ESG-Indizes und neuerdings auch in Themen-ETFs. [mehr]

[TOPNEWS]  Fondsanalyse deluxe, Teil 12

Darf ich vorstellen, der Quality-Faktor

Es gibt sie: die Fonds, deren Manager und Strategie aus der Masse hervorstechen. Sie zu finden ist aber aufwendig und erfordert Know-how. Ein Job für Fondsanalysten. Renommierte Vertreter der Zunft stellen in dieser Serie ihre Fundstücke vor. Diesmal Bernd Scherer und Milot Hasaj vom Bankhaus Lampe. [mehr]

[TOPNEWS]  Insight Index, Teil 2

Plus 2 Prozent dank Multi-Faktor-Modell

Vor der Suche nach einem ETF oder Indexfonds sollte die Auswahl des richtigen Index stehen. Denn da gibt es teilweise große Unterschiede. Namhafte ETF-Selekteure stellen künftig Spannendes aus der Welt der Indizes vor. Dieses Mal: Michael Winker von Feri Trust zum Thema Factor Investing. [mehr]

[TOPNEWS]  Auretas Family Trust mit veränderter Strategie

„Es wäre fahrlässig, diese Wachstumsfelder nicht zu besetzen“

Bei der Auretas Family Trust hat man die Vermögensverwaltung umgebaut. Die Manager-Selektion findet künftig vor allem für semi-liquiden Investments statt, geschlossenen Beteiligungen hat man abgeschworen. Warum das die richtige Strategie ist, erklären Boris Jurczyk und Matthias Rathgen. [mehr]

[TOPNEWS]  Factor-Investing-Spezialistin von Robeco

„Wenige Value-Titel treiben den ESG-Fußabdruck der Faktorprämie“

Die Energie-, Versorger- und Grundstoffindustrie befindet sich derzeit oft im Value-Lager des Kapitalmarkts. Alles Branchen, die man eher nicht mit dem Thema Nachhaltigkeit verbindet. Ist der Value-Faktor damit ein No-Go für ESG-bewusste Investoren? Nicht zwangsläufig, findet Lejda Bargjo aus dem Quant-Team von Robeco. [mehr]

Die Outperformance von Faktorprämien ist bewiesen. Nur müssen Anleger einen Anlagehorizont von bis zu zehn Jahren mitbringen und die zwischenzeitlichen Schwankungen aushalten können. Abhelfen könnte eine Faktorrotation, ohne aber die Frage des Markt-Timings aufzuwerfen. Wie das gehen kann, erklären Uwe Rieken und Marc Rohloff von der Faros Consulting. [mehr]

Seite 1 / 9