Rentenfonds

Diversifikation, geringere Korrelation und eine überzeugende Risiko-Ertrags-Bilanz: Für alternative Anlagen in Multi-Strategy- und Multi-Manager-Ansätze sprechen viele Gründe, erläutert das Team von K2 Advisors. [mehr]

Ab sofort sollten Anleger Anleihen der Arabischen Halbinsel mehr Beachtung schenken: Mohieddine Kronfol, Investmentstratege bei Franklin Templeton, zur geplanten Aufnahme der GKR-Länder in den renommierten J.P. Morgan Emerging Market Bond Index (EMBI). [mehr]

Trotz anhaltender Niedrigzinsphase

Aktienquoten der Versicherer steigen nur langsam

Die Niedrigzinsphase und das seit zwei Jahren geltende EU-Eigenmittelregime Solvency II hinterlassen Spuren in der Kapitalanlage der deutschen Versicherer. Gerade bei den Rentenpapieren hat es deutliche Veränderungen gegeben, zeigt eine aktuelle Umfrage der Kapitalanlagegesellschaft Invesco. [mehr]

Früheres LBB-Invest-Kernteam wieder vereint

Deka-Fondsmanager wechselt zu Capitulum Asset Management

Die Berliner Fondsboutique Capitulum Asset Management mit Theodor Kirschner einen Fondsmanager von der Deka Vermögensmanagement an Bord geholt. Mit der Verpflichtung ist das frühere LBB-Invest-Kernteam wieder vereint. [mehr]

Sicherlich sollte man Länder wie Argentinien und die Türkei derzeit meiden. Aber diese Krisen überdecken auch die Qualität, die Schwellenländer inzwischen erreicht haben. Das meint Marc Homsy, Leiter Vertrieb Kapitalanlagen Deutschland bei Danske Invest. [mehr]

[TOPNEWS]  Raus aus der Angstkasse

Anleihedepots in Zeiten der Zinswende

Bei steigenden Kapitalmarktrenditen drohen Anleihe-Investoren Kursverluste, die sich durch laufende Zinseinnahmen mit traditionellen Herangehensweisen nicht ausgleichen lassen. Wie solche Zinsänderungsrisiken abgesichert werden können, erklärt Lutz Röhmeyer von Capitulum Asset Management. [mehr]

Für institutionelle Investoren

MFS startet Strategie für US-Kommunalanleihen

MFS Investment Management hat eine Strategie für steuerpflichtige US-Municipals aufgelegt. Deren Rendite war in der Vergangenheit häufig höher ausgefallen als die von nicht amerikanischen Anleihen sowie amerikanischen Staats- und Unternehmensanleihen. [mehr]