Genossenschaftliche Institute (PBWM)

[TOPNEWS]  Vier statt sechs Ressorts

Sparkasse Köln-Bonn baut Vorstand um

Die Sparkasse Köln Bonn regelt die Zuständigkeiten im Vorstand neu: Statt bislang sechs gibt es künftig nur noch vier Ressorts. Das Institut reagiert mit der Neuordnung auf das Ausscheiden zweier Vorstandsmitglieder. [mehr]

[TOPNEWS]  Nachfolger von Jürgen Brönstrup

Kreissparkasse Steinfurt beruft Vorstand Private Banking

Die Kreissparkasse Steinfurt hat Carl-Christian Kamp zum stellvertretenden Vorstandsmitglied ernannt. Der Nachfolger von Jürgen Brönstrup verantwortet unter anderem die Ressorts Firmenkunden und Private Banking. [mehr]

Viertgrößte Genossenschaftsbank entsteht

Sparda-Bank West fusioniert mit Sparda-Bank Münster

Grünes Licht für die Fusion der Sparda-Bank West mit der Sparda-Bank Münster: Die Vertreterversammlungen beider Häuser haben dem Zusammenschluss zugestimmt. Für das Private Banking ist die Tochter Laureus Privat Finanz zuständig. [mehr]

Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (Apobank) rechnet für die Umstellung auf das IT-System von Avaloq mit Investitionskosten in niedriger dreistelliger Millionenhöhe. Bereits Auswahl und Vorprojekt im vergangenen Jahr waren dem Institut einen zweistelligen Millionenbetrag wert. [mehr]

Die Volksbank Hameln-Stadthagen hat Markus Meyer zum Regionaldirektor Private Banking befördert. Konkret verantwortet der 44-Jährige seit März 2018 die Beratung der Individualkunden in den Regionen Schaumburg und Bad Münder. [mehr]

Stiftungen sind als Kunden für Finanzdienstleister zwar spannend, aber auch nicht ganz ohne, denn eine Beratung verlangt tiefergehende Stiftungsexpertise. Zwei Stiftungsvertreter erzählen im Interview, was Sie sich von einer Beratung wünschen, was Tabus sind und wie die Kundenakquise von Stiftungen noch viel besser laufen könnte. [mehr]

Bereits 2004 stellte der Bundesgerichtshof fest, dass Banken die Dienstleistung der Testamentsvollstreckung anbieten dürfen. Dennoch scheuen viele Institute, ein entsprechendes Beratungsangebot aufzubauen. Was dafür spricht, und wie wenig dagegen. [mehr]

[TOPNEWS]  Geschäftsprozesse der Zukunft, Teil 2

Von den Erfolgsfaktoren eines digitalen Private Bankings

Das Private Banking lebt von der Kundeninteraktion – auch in der digitalen Zukunft. Dennoch gilt es, im Geschäftsmodell und den zahlreichen Abläufen innerhalb einer Bank die Weichen richtig zu stellen. Warum es dafür ein sogenanntes End-to-End-Konzept braucht und welche Erfolgsfaktoren es gibt, erklärt Transformations- und Change-Management-Experte Peik Langerwisch. [mehr]